go bottom ...
platzhalter

Suche
Gewinnspiele
Auto
e-Card
 

  • Neue Behandlung bei Nervenleiden

  • Neurologen-Jahrestagung diskutiert aktuelle Ansätze des Faches.

  • 24.02.2010
  • Artikel weiterempfehlenArtikel weiterempfehlen | Artikel kommentierenArtikel kommentieren
  • Patienten mit Multipler Sklerose (MS) dürften in Europa in naher Zukunft mit der Freigabe neuer Therapien für ihre Behandlung rechnen. Das ist eines der Themen, mit denen sich die Jahrestagung der österreichischen Neurologen ÖGN beschäftigt, die diese Woche in Linz stattfinden wird. Schon heute, Montag, gaben die Leiter der Tagung in einer Pressekonferenz Einblick in die inhaltlichen Höhepunkte der Veranstaltung. Dazu gehören weiters auch neue Erkenntnisse zu Gleichgewichtsstörungen, zum Einsatz von Ultraschall in der Neurologie und zur Migräne-Behandlung.

  • Neue MS-Präparate versprechen Erfolg

  • Erst seit Mitte der 90er Jahre gibt es mit den Wirkstoffen Beta-Interferon und Glatirameracetat Therapien, die MS-Patienten zu einer Reduzierung der Krankheitsschübe und somit zu einer Steigerung der Lebensqualität verhelfen. Wurde damals eine Verbesserung um ein Drittel erreicht, gelingt dem seit 2006 erhältlichen Antikörper Natalizumab, der in neurologischen Zentren per Infusion verabreicht wird, bei bestimmten Indikationen eine Schubreduktion um bis zu 80 Prozent. Verbunden ist damit allerdings ein erhöhtes Risiko für eine mitunter tödliche Gehirnerkrankung, die progressive multifokale Leukoenzephalopathie (PML), die laut Studien bei einem von 1.000 Fällen auftritt.

  • Zulassung mehr (mehr...)

  • Register hält Nebenwirkungen unter Kontrolle mehr (mehr...)

  • Gleichgewichtsstörungen und Ataxien mehr (mehr...)

  • Neurologen entdecken Ultraschall für sich mehr (mehr...)

  • Österreichische Kopfschmerzgesellschaft mehr (mehr...)

  • Quelle: pressetext.austria

  •  zurück ...
  • MEHR ZU Migräne

    Benjamin Thorn / pixelio.de
    ©Benjamin Thorn / pixelio.de
    Petra Bork / pixelio.de
    ©Petra Bork / pixelio.de
    aboutpixel.de / Christoph Ruhland
    ©aboutpixel.de / Christoph Ruhland
    pixelio.de / adel
    ©pixelio.de / adel
    aboutpixel.de / Christoph Ruhland
    ©aboutpixel.de / Christoph Ruhland

    Konstanter Luftstrahl im Ohr bekämpft Migräne

    Wassertrinken kann Kopfschmerz lindern

    Kopfschmerz bedeuten Gewitter für den Kopf

    Kältekopfschmerz schützt Gehirn vor Vereisung

    Botox kann bei chronischer Migräne-Attacken vorbeugen

     

    KOMMENTARE ANTWORTEN

    • Kommentare zu "Neue Behandlung bei Nervenleiden"

    •  
      Kommentar:
      [ 1000 ] Zeichen frei
      Um zu diesem Artikel einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich anmelden.
      Registrieren Sie sich, um Artikel kommentieren zu können.  
     

    ARTIKEL EMPFEHLEN

    Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

     
  • 2. i-FemMe 2016

  • MED-Reporter.at
    Dieser Artikel wird nur für autorisierte Leser freigegeben.
    Melden Sie sich bitte an.
     
     
     


 

Um frage

  • Leiden Sie regelmäßig an Rückenschmerzen?
  •  ja
  •  selten
  •  nein

  •  

Marke suchen

Bookmark and Share

News letter

Abonnieren Sie kostenlos den Newsletter.

 
Copyright © 2007-2017 MED-Reporter.at. All rights reserved. |  Nutzungsbedingungen
Diese Seite ist optimiert für MS InternetExplorer 8, FireFox 3, Opera 9.5 und Safari 3.1.
go top ...