go bottom ...
platzhalter

Suche
Gewinnspiele
Auto
e-Card
 

  • Neue österreichische Ernährungspyramide

  • In Österreich sind bei den 18-65-Jährigen rund 42 Prozent übergewichtig.

  • 09.03.2010
  • Artikel weiterempfehlenArtikel weiterempfehlen | Artikel kommentierenArtikel kommentieren
  • Laut dem aktuellen Ernährungsbericht sind in Österreich bei den 18-65-Jährigen rund 42 Prozent übergewichtig, 11 Prozent davon sind adipös. Die Häufigkeit von Übergewicht steigt mit zunehmendem Alter, erst ab 65 ist ein abnehmender Trend erkennbar. Auch bei den Schulkindern ist eine Zunahme von Übergewichtigen zu vermerken. 18 Prozent der Mädchen und 21 Prozent der Buben im Alter zwischen 6-15 Jahren sind übergewichtig oder adipös. Die Zahl an übergewichtigen Kindern und Jugendlichen ist in den letzten 5 Jahren um ca. 7 Prozent gestiegen. Nicht nur bei der Quantität hapert’s bei den Österreichern, auch bei den Qualitäten. Wir essen zu fett und zu salzig, Kinder essen auch zu süß und wir alle zu wenige Ballaststoffe. Der Obst- und Gemüsekonsum ist durchwegs zu niedrig, klar zu selten essen wir Hülsenfrüchte und Vollkornprodukte, dafür zu häufig Fleisch- und Wurstwaren, vor allem die Männer.

  • Lebensjahre gewinnen

  • Durch „richtige“ Ernährung können andererseits Lebensjahre in Gesundheit gewonnen werden. Das ist wissenschaftlich unstrittig. Wer ausgewogen isst und trinkt, senkt sein Risiko für Herzinfarkt und Schlaganfall, für Altersdiabetes und Gicht. Und ganz nebenher steigt auch das persönliche Wohlbefinden, das Körpergewicht bleibt im Normbereich. Gesundheitsminister Stöger: Schwerpunktthema Ernährung Gesundheitsminister Stöger räumt dem Thema Ernährung einen besonderen Stellenwert seiner Politik ein. Im Jahr 2009 wurde ein aktueller Ernährungsbericht präsentiert, ein neuer beauftragt und eine Ernährungs-Kampagne erarbeitet und durchgeführt. Im Februar dieses Jahres gab der Gesundheitsminister den Startschuss zum Nationalen Aktionsplan Ernährung (NAP.e). Nun wird als eine der ersten Maßnahmen im Rahmen des NAP.e die neue, einheitliche österreichische Ernährungspyramide präsentiert. Das Logo der Pyramide soll das Symbol aller Maßnahmen im Rahmen des NAP.e werden.

  • Vielfalt von Ernährungspyramiden mehr (mehr...)

  • Neueste wissenschaftliche Erkenntnisse mehr (mehr...)

  • Die Pyramide: 7 Stufen zur Gesundheit mehr (mehr...)

  • Meilenstein der Ernährungskommunikation mehr (mehr...)

  • Begleitbroschüre mit weiterführenden Informationen mehr (mehr...)

  • Gesundheitsminister Alois Stöger mehr (mehr...)

  • Univ. Prof. Dr. Siegfried Meryn mehr (mehr...)

  • Quelle: Bundesministerium für Gesundheit - Marke: BM.f.Gesundheit

  •  zurück ...
  • MEHR ZU Ernährung

    Julien Christ / pixelio.de
    ©Julien Christ / pixelio.de
    pixelio.de / Dieter Schütz
    ©pixelio.de / Dieter Schütz
    Joujou / pixelio
    ©Joujou / pixelio
    DAK / News-Reporter.NET
    ©DAK / News-Reporter.NET
    w.r.wagner / pixelio.de
    ©w.r.wagner / pixelio.de

    Umfrage zu Liebe zwischen Veganern und Fleischessern

    Schulkinder werden in den Sommerferien dicker

    Wer selbst kocht, senkt Risiko für Typ-2-Diabetes

    Junk-Food-Werbung macht Kinder hungrig

    Kartoffeln katapultieren Blutdruck in die Höhe

     

    KOMMENTARE ANTWORTEN

    • Kommentare zu "Neue österreichische Ernährungspyramide"

    •  
      Kommentar:
      [ 1000 ] Zeichen frei
      Um zu diesem Artikel einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich anmelden.
      Registrieren Sie sich, um Artikel kommentieren zu können.  
     

    ARTIKEL EMPFEHLEN

    Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

     


 

Um frage

  • Lassen Sie sich gegen Grippe impfen?
  •  Ja
  •  Nein

  •  

Marke suchen

Bookmark and Share

News letter

Abonnieren Sie kostenlos den Newsletter.

 
Copyright © 2007-2017 MED-Reporter.at. All rights reserved. |  Nutzungsbedingungen
Diese Seite ist optimiert für MS InternetExplorer 8, FireFox 3, Opera 9.5 und Safari 3.1.
go top ...