go bottom ...
platzhalter

Suche
Gewinnspiele
Auto
e-Card
 

  • Start in die Pollensaison 2010

  • Mit den steigenden Temperaturen nimmt die Pollen-Belastung nun dramatisch zu.

  • 18.03.2010
  • Artikel weiterempfehlenArtikel weiterempfehlen | Artikel kommentierenArtikel kommentieren
  • Der lange Winter hat den Beginn der Pollensaison deutlich nach hinten verschoben und damit Menschen mit Heuschnupfen und allergischem Asthma eine längere Schonzeit gewährt. Doch mit den steigenden Temperaturen nimmt die Pollen-Belastung nun dramatisch zu. Höchste Zeit also wieder das Pollen-Tagebuch "auszupacken", das seinen ersten Geburtstag feiert. Im Vorjahr nutzten bereits über 4.000 Allergiker den Online-Service des Österreichischen Pollenwarndienstes, der nun optimiert und ausgebaut wurde. Ein weiteres sehr hilfreiches Angebot für Allergiker ist ein klinisch geprüfter Selbsttest, den es neu auch für Kinder unter 12 Jahren sowie online abrufbar gibt. Er macht es einfach eine mögliche Allergie selbst zu erkennen und liefert rasch und unkompliziert wichtige Informationen für die weitere fachärztliche Diagnose und Behandlung.

  • Kostenloses Pollen-Tagebuch

  • Jeder Pollenallergiker, der Zugang zum Internet hat, kann seit einem Jahr das Pollen-Tagebuch kostenlos unter www.pollentagebuch.at oder phd.polleninfo.org nutzen. Der einzigartige Service des Österreichischen Pollenwarndienstes macht es Allergikern einfach, Zusammenhänge zwischen Pollenkonzentration und ihren individuellen Beschwerden zu erkennen. "Über 4.000 Personen haben sich im Vorjahr für den kostenlosen Service im Internet registriert. Die Ergebnisse geben Aufschluss über den Einfluss eines Ortswechsels, lassen erkennen, welche Pollen tatsächlich für die Beschwerden an Augen, Nase oder Lunge verantwortlich sind, ab welcher Pollenmenge die Allergie spürbar wird und ob die Therapie den erwünschten Effekt erzielt", erklärt Uwe E. Berger, Leiter des Österreichischen Pollenwarndienstes sowie der Forschungsgruppe Aerobiologie an der Univ.-Klinik für HNO-Krankheiten in Wien. "Wesentliche Neuerungen des Pollen-Tagebuchs sind eine ansprechendere Gestaltung, eine vereinfachte Menüführung und eine noch bessere Datensicherheit. Ein neues Erinnerungsservice soll die Allergiker zusätzlich motivieren ihre Daten täglich einzugeben, was Voraussetzung für eine aussagekräftige Auswertung ist."

    Basierend auf den Eingaben ist es nun möglich, nach Ende der jeweiligen Beschwerdesaison eine zusammenfassende Auswertung auf Knopfdruck zu bekommen. "All jenen, die einen detaillierten Bericht oder Erklärung wünschen, bieten wir ab Ende dieses Sommers an der Wiener HNO-Klinik nach entsprechender Terminvereinbarung mit der Allergie-Ambulanz auch eine persönliche Beratung an", so der Leiter des Österreichischen Pollenwarndienstes. Dieses Angebot gibt es bis dato nur in Wien sowie an der Berliner Charité. Weitere Kompetenzzentren nach Wiener Vorbild sollen in den nächsten Monaten in ganz Europa geschaffen werden.

  • Früherkennung durch neuen Online-Selbsttest mehr (mehr...)

  • Mehr Lebensqualität durch richtige Therapie mehr (mehr...)

  • Allergie an der Wurzel packen mehr (mehr...)

  • Ausblick auf die Pollensaison 2010 mehr (mehr...)

  • Quelle: Interessensgemeinschaft Allergenvermeidung - Marke: ALK-Abello

  •  zurück ...
  • MEHR ZU Allergie

    S. Hofschläger / pixelio.de
    ©S. Hofschläger / pixelio.de
    Shutterstock / Zolotova Sofiya
    ©Shutterstock / Zolotova Sofiya
    ALK-Abello
    ©ALK-Abello
    aboutpixel.de / Burkhard Trautsch
    ©aboutpixel.de / Burkhard Trautsch
    Rainer Sturm / pixelio.de
    ©Rainer Sturm / pixelio.de

    Daumenlutschen und Nägelbeißen nicht nur schlecht

    Heuer bereits 2 Todesfälle durch Wespen

    Wespen- und Bienenstiche als große Gefahr

    Krankheiten durch Haustiere einfach vermeidbar

    Allergie: Geröstete Nüsse gefährlicher als rohe

     

    KOMMENTARE ANTWORTEN

    • Kommentare zu "Start in die Pollensaison 2010"

    •  
      Kommentar:
      [ 1000 ] Zeichen frei
      Um zu diesem Artikel einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich anmelden.
      Registrieren Sie sich, um Artikel kommentieren zu können.  
     

    ARTIKEL EMPFEHLEN

    Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

     
  • Internationaler Tag der Seltenen Erkrankungen

  • ©MSD
    MSD

    ARES-Tower

    MSD beleuchtete am 28. Februar den ARES Tower mit dem Logo von Pro Rare, um auf den „Tag der Seltenen Erkrankungen“ hinzuweisen und Aufmerksamkeit zu schaffen. In der Europäischen Union gilt eine Erkrankung als selten, wenn nicht mehr als 5 von 10.000 Menschen in der EU von ihr betroffen sind. Das k ...

  • mehr ...
  • Zigarettenrauch reduziert Selbstheilung der Lunge

  • ©Nivea
    Nivea

    pixelio.de / Günter Havlena

    Der Qualm von Zigaretten blockiert Selbstheilungsprozesse in der Lunge und kann so zur chronisch obstruktiven Lungenerkrankung (COPD) führen. Das berichten Forscher des Helmholtz Zentrums München gemeinsam mit internationalen Kollegen im "American Journal of Respiratory and Critical Care Medicine". ...

  • mehr ...


 

Um frage

  • Leiden Sie regelmäßig an Rückenschmerzen?
  •  ja
  •  selten
  •  nein

  •  

Marke suchen

Bookmark and Share

News letter

Abonnieren Sie kostenlos den Newsletter.

 
Copyright © 2007-2017 MED-Reporter.at. All rights reserved. |  Nutzungsbedingungen
Diese Seite ist optimiert für MS InternetExplorer 8, FireFox 3, Opera 9.5 und Safari 3.1.
go top ...