go bottom ...
platzhalter

Suche
Gewinnspiele
Auto
e-Card
 

  • Migräne-Patienten verheimlichen ihre Leiden

  • Grund ist vielfach Angst um Job und befüchtetes Drückeberger-Image.

  • 01.04.2010
  • Artikel weiterempfehlenArtikel weiterempfehlen | Artikel kommentierenArtikel kommentieren
  • Migräne-Patienten verheimlichen vielfach ihre Leiden. Den Grund dafür ortet Neurologe Hans-Christoph Diener vom Universitätsklinikum und Westdeutschen Kopfschmerzzentrum Essen in der noch immer mangelnden Bereitschaft von Nicht-Betroffenen, die Migräne als das zu akzeptieren, was sie ist - eine tatsächliche Erkrankung mit real empfundenen schlimmen Beschwerden.

  • Rechnung geht nicht auf

  • Die typischen Migräne-Symptome sind Kopfschmerzen, Schwindel und Übelkeit. Um jedoch nicht als Drückeberger abgestempelt zu werden oder sogar den Job zu gefährden, gingen viele Betroffene zur Arbeit, so Diener. Die Rechnung geht jedoch nicht auf. Diener: "Große Studien zeigen, dass auch bei einer behandelten Migräneattacke die geistige und körperliche Leistungsfähigkeit um bis zu 50 Prozent reduziert ist."

  • Akzeptanz der Erkrankung in der Gesellschaft mehr (mehr...)

  • Situation hat sich etwas verbessert mehr (mehr...)

  • Quelle: pressetext.austria

  •  zurück ...
  • MEHR ZU Migräne

    Benjamin Thorn / pixelio.de
    ©Benjamin Thorn / pixelio.de
    Petra Bork / pixelio.de
    ©Petra Bork / pixelio.de
    aboutpixel.de / Christoph Ruhland
    ©aboutpixel.de / Christoph Ruhland
    pixelio.de / adel
    ©pixelio.de / adel
    aboutpixel.de / Christoph Ruhland
    ©aboutpixel.de / Christoph Ruhland

    Konstanter Luftstrahl im Ohr bekämpft Migräne

    Wassertrinken kann Kopfschmerz lindern

    Kopfschmerz bedeuten Gewitter für den Kopf

    Kältekopfschmerz schützt Gehirn vor Vereisung

    Botox kann bei chronischer Migräne-Attacken vorbeugen

     

    KOMMENTARE ANTWORTEN

    • Kommentare zu "Migräne-Patienten verheimlichen ihre Leiden"

    •  
      Kommentar:
      [ 1000 ] Zeichen frei
      Um zu diesem Artikel einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich anmelden.
      Registrieren Sie sich, um Artikel kommentieren zu können.  
     

    ARTIKEL EMPFEHLEN

    Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

     


 

Um frage

  • Nutzen Sie die Möglichkeit der Vorsorgeuntersuchung?
  •  Ja, 1x pro Jahr...
  •  Habe ich noch vor mir...
  •  Wozu soll das gut sein?
  •  Nein, interessiert mich nicht...

  •  

Marke suchen

Bookmark and Share

News letter

Abonnieren Sie kostenlos den Newsletter.

 
Copyright © 2007-2017 MED-Reporter.at. All rights reserved. |  Nutzungsbedingungen
Diese Seite ist optimiert für MS InternetExplorer 8, FireFox 3, Opera 9.5 und Safari 3.1.
go top ...