go bottom ...
platzhalter

Suche
Gewinnspiele
Auto
e-Card
 

  • Weltgesundheitstag 2010: Kranke Jugend in Österreich

  • Forderung nach mehr Prävention und Bewusstseinsbildung.

  • 07.04.2010
  • Artikel weiterempfehlenArtikel weiterempfehlen | Artikel kommentierenArtikel kommentieren
  • Rauchen, Alkoholkonsum, Übergewicht und mangelnde Bewegung gelten als die Risikofaktoren für die Gesundheit der Jugendlichen in Österreich. "Es muss im Interesse von Politik und Gesellschaft sein, jungen Menschen zu zeigen, wie gesundes Leben funktioniert. Probleme kann man nicht in Alkohol ertränken und seelische Leere füllen weder Süßigkeiten noch Chips", sind sich Rotkreuz-Präsident Fredy Mayer und Jugendrotkreuz-Generalsekretär Karl Zarhuber einig.

  • Ergebnisse internationaler Studien sind erschreckend

  • Laut der jüngsten OECD-Untersuchung waren 41 Prozent der Burschen und 36 Prozent der Mädchen mit 15 Jahren schon mindestens zweimal betrunken. Fast die Hälfte der 15-Jährigen hat spätestens mit 13 Jahren erstmals zur Zigarette gegriffen und zwölf Prozent der 11- bis 15-Jährigen sind übergewichtig, ein Teil davon ist bereits adipös.

  • Gesundheitsprogramme müssen stärker gefördert werden mehr (mehr...)

  • Gesundheit in der Schule mehr (mehr...)

  • Quelle: Rotes Kreuz - Marke: Rotes.Kreuz

  •  zurück ...
  • MEHR ZU Rotes.Kreuz

    Sarah Stark / pixelio.de
    ©Sarah Stark / pixelio.de
    Rotes Kreuz
    ©Rotes Kreuz
    ÖRK / Thomas Holly Kellner
    ©ÖRK / Thomas Holly Kellner
    Schütz / pixelio.de
    ©Schütz / pixelio.de
    Lupo / pixelio.de
    ©Lupo / pixelio.de

    Tipps: Sicher unterwegs auf der Schipiste

    Rotes Kreuz: Erste Hilfe lohnt sich

    Bundespräsident Fischer zeichnet Blutspender aus

    Vorbeugung der Grippe: Hygiene im Dienst und Privat

    Tipps: Gesund durch heiße Sommertage

     

    KOMMENTARE ANTWORTEN

    • Kommentare zu "Weltgesundheitstag 2010: Kranke Jugend in Österreich"

    •  
      Kommentar:
      [ 1000 ] Zeichen frei
      Um zu diesem Artikel einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich anmelden.
      Registrieren Sie sich, um Artikel kommentieren zu können.  
     

    ARTIKEL EMPFEHLEN

    Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

     
  • Psychose: Anfälligkeit schon sehr früh erkennbar

  • ©Rike / pixelio.de
    Rike / pixelio.de

    Gehirn-Scan

    Forscher der Universite de Montreal und des Sainte-Justine University Hospital Research Center haben frühe Marker entdeckt, die eine Anfälligkeit für Psychosen anzeigen. Übertriebene emotionale Reaktionen des Gehirns auf nicht bedrohliche und nicht gefühlsbetonte Signale, können das Auftreten von er ...

  • mehr ...


 

Um frage

  • Nutzen Sie die Möglichkeit der Vorsorgeuntersuchung?
  •  Ja, 1x pro Jahr...
  •  Habe ich noch vor mir...
  •  Wozu soll das gut sein?
  •  Nein, interessiert mich nicht...

  •  

Marke suchen

Bookmark and Share

News letter

Abonnieren Sie kostenlos den Newsletter.

 
Copyright © 2007-2017 MED-Reporter.at. All rights reserved. |  Nutzungsbedingungen
Diese Seite ist optimiert für MS InternetExplorer 8, FireFox 3, Opera 9.5 und Safari 3.1.
go top ...