go bottom ...
platzhalter

Suche
Gewinnspiele
Auto
e-Card
 

  • Kalorien-Scanner NutriRay3D hilft beim Abnehmen

  • Smartphone-Hardware nutzt Laser-Mapping für Analyse von Mahlzeiten.

  • 21.01.2016
  • Artikel weiterempfehlenArtikel weiterempfehlen | Artikel kommentierenArtikel kommentieren
  • "NutriRayD3" heißt eine neue Hilfe zum Abspecken, die sich in das Smartphone stecken lässt und den Appetit zügeln soll. Die von Elektroingenieuren der University of Washington entwickelte App scannt mithilfe eines Lasers alle Speisen auf dem Teller und errechnet daraus mit einer Wahrscheinlichkeit zwischen 88 und 91 Prozent die Kalorienzahl der Mahlzeit.

  • 9.000 Speisen zur Auswahl

  • Laut dem Hersteller kann der Scanner die Kalorien von 9.000 unterschiedlichen Gerichten und Beilagen kalkulieren. Die mittels laserbasierten 3D-Rekonstruktionstechniken eingescannten Speisen werden mit Informationen in der integrierten Datenbank abgeglichen. Daraus wird der Kalorienwert ermittelt. Zudem können die Nutzer über die Spracherkennungs-Software detaillierte kalorische und ernährungswissenschaftliche Angaben über ihr Essen bekommen.



    Eingebettet in ein Start-up, soll NutriRay3D zwischen 150 und 200 Dollar kosten und für Android, iOS und Windows verfügbar sein. Die ersten Kalorien-Scanner sollen Ende 2016 lieferbar sein, wenn bis dahin 50.000 Dollar gesammelt werden können. Um das zu erreichen, ist diese Woche eine Indiegogo-Crowdfunding-Kampagne gestartet.

  • Für die Forschung entwickelt

  • Ursprünglich wurde das Gerät zur Erforschung von Nahrungsepidimiologen entwickelt, um im Rahmen der Krebsforschung Verbindungen zwischen der Nahrungsaufnahme und der Krankheit zu untersuchen. Jetzt haben die Entwickler gesundheitsbewusste und abnehmwillige Käufer im Visier, die auf ihre Kalorienzufuhr achten. Ob sich eine große Anzahl an Nutzern für das Zusatzgerät finden wird, bleibt abzuwarten.

  • Quelle: pressetext.com - Marke: Leben-Digital.at

  •  zurück ...
  • MEHR ZU Ernährung

    pixelio.de / Dieter Schütz
    ©pixelio.de / Dieter Schütz
    Peter Hebgen / pixelio.de
    ©Peter Hebgen / pixelio.de
    pixelio.de / Dieter Schütz
    ©pixelio.de / Dieter Schütz
    aboutpixel.de / Christoph Ruhland
    ©aboutpixel.de / Christoph Ruhland
    pixelio.de / Dieter Schütz
    ©pixelio.de / Dieter Schütz

    Durst nach Alkohol und Zucker: Dehydration schuld

    Zucker-Steuer reduziert Limonaden-Konsum

    Studie: Übergewicht erhöht Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen

    Viel Bauchfett erhöht Risiko für eine Angststörung

    Magnesium und Aminosäuren: Essentiell für Erfolg im Sport

     

    KOMMENTARE ANTWORTEN

    • Kommentare zu "Kalorien-Scanner NutriRay3D hilft beim Abnehmen"

    •  
      Kommentar:
      [ 1000 ] Zeichen frei
      Um zu diesem Artikel einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich anmelden.
      Registrieren Sie sich, um Artikel kommentieren zu können.  
     

    ARTIKEL EMPFEHLEN

    Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

     
  • Zucker-Steuer reduziert Limonaden-Konsum

  • Nach der Einführung der Limonaden-Steuer in Philadelphia haben die Einwohner US-Metropole um 40 Prozent weniger wahrscheinlich täglich Limonaden zu sich genommen. Zu diesem Ergebnis kommen Forscher der Drexel University. Diese hatten vor und nach der Einführung der Steuer fast 900 Personen zu ihrem ...

  • mehr ...


 

Um frage

  • Sind Sie gegen FSME geimpft?
  •  ja
  •  nein

  •  

Marke suchen

Bookmark and Share

News letter

Abonnieren Sie kostenlos den Newsletter.

 
Copyright © 2007-2018 MED-Reporter.at. All rights reserved. |  Nutzungsbedingungen
Diese Seite ist optimiert für MS InternetExplorer 8, FireFox 3, Opera 9.5 und Safari 3.1.
go top ...