go bottom ...
platzhalter

Suche
Gewinnspiele
Auto
e-Card
 

  • Revolutionäre Therapie in der Dermatologie

  • Behandlungsmethode präkanzeröser Hautveränderungen und oberflächlicher Hautkarzinome.

  • 30.04.2010
  • Artikel weiterempfehlenArtikel weiterempfehlen | Artikel kommentierenArtikel kommentieren
  • Anlässlich des 10. Kongresses der European Society for Photodynamic Therapy (EURO-PDT) in Monaco zog der Präsident der EURO-PDT, Professor Lasse Braathen (Tromsø, Norwegen) Bilanz über den Stand der topischen Photodynamischen Therapie, einer revolutionären Behandlungsmethode präkanzeröser Hautveränderungen und oberflächlicher Hautkarzinome. Zugleich verwies er auf die wachsende Rolle der EURO-PDT, die es sich zum Ziel gesetzt hat, die Forschung, die Weiterentwicklung und die klinischen Anwendungen der PDT in Europa voranzutreiben.

  • Worin bestehen die Indikationen und Vorteile der PDT?

  • Professor Lasse Braathen: Bei nicht-melanozytären Hautkrebsformen stellt die PDT heute die Behandlung der ersten Wahl dar. Nach den Empfehlungen der EURO-PDT könnte die PDT eine der wichtigsten
    Behandlungen bei aktinischen Keratosen, dem Morbus Bowen sowie bei oberflächlichem Basalzellkrebs und sogar nodulären Hautveränderungen werden, sprich bei den häufigsten durch Sonneneinstrahlung verursachten Hautkrebsformen.

    Dank der PDT können chirurgische Eingriffe und Narbenbildungen vermieden werden. Ihre Vorzüge liegen also auf der Hand, denn dank dieser Behandlung ist in 80 % der Fälle eine Heilung auf fünf Jahre ohne sichtbare Narben möglich. Dieser Umstand ist für Schädigungen sichtbarer Hautstellen im Gesicht und am Dekolleté aus kosmetischer Sicht von grosser Bedeutung. Wir haben es mit einem unbestrittenen therapeutischen Fortschritt zu tun, der überdies sehr einfach zu erreichen ist. Die Behandlung zeichnet sich auch dadurch aus, dass sie ausschliesslich die Krebszellen zerstört. Somit können in einer einzigen Behandlungssitzung grosse Hautflächen bei ausgezeichneter Verträglichkeit und optimalen kosmetischen Ergebnissen behandelt werden, was von den Patienten besonders geschätzt wird.

  • Sind bei Wiederauftreten der Hautveränderungen mehrere PDT-Behandlungen möglich? mehr (mehr...)

  • Gibt es weitere Einsatzmöglichkeiten der PDT? mehr (mehr...)

  • Welche grundlegenden Aktivitäten werden von der EURO-PDT in die Weiterentwicklung der PDT gesetzt? mehr (mehr...)

  • Quelle: pressetext.austria - Marke: Haut

  •  zurück ...
  • MEHR ZU Haut

    Pfizer Corporation Austria GmbH
    ©Pfizer Corporation Austria GmbH
    Dieter Schütz / pixelio.de
    ©Dieter Schütz / pixelio.de
    Jörg Brinckheger / pixelio.de
    ©Jörg Brinckheger / pixelio.de
    marika / pixelio.de
    ©marika / pixelio.de
    Galderma
    ©Galderma

    2. i-FemMe 2016

    Neue Creme hilft: Papulopustulöse Rosacea

    Nanopartikel schützen Körper vor Sonnencreme

    Viele Muttermale am Arm erhöhen Hautkrebs-Risiko

    Effektive Behandlung der Gesichtsrötung bei Rosacea

     

    KOMMENTARE ANTWORTEN

    • Kommentare zu "Revolutionäre Therapie in der Dermatologie"

    •  
      Kommentar:
      [ 1000 ] Zeichen frei
      Um zu diesem Artikel einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich anmelden.
      Registrieren Sie sich, um Artikel kommentieren zu können.  
     

    ARTIKEL EMPFEHLEN

    Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

     
  • 2. i-FemMe 2016

  • MED-Reporter.at
    Dieser Artikel wird nur für autorisierte Leser freigegeben.
    Melden Sie sich bitte an.
     
     
     


 

Um frage

  • Leiden Sie regelmäßig an Rückenschmerzen?
  •  ja
  •  selten
  •  nein

  •  

Marke suchen

Bookmark and Share

News letter

Abonnieren Sie kostenlos den Newsletter.

 
Copyright © 2007-2017 MED-Reporter.at. All rights reserved. |  Nutzungsbedingungen
Diese Seite ist optimiert für MS InternetExplorer 8, FireFox 3, Opera 9.5 und Safari 3.1.
go top ...