go bottom ...
platzhalter

Suche
Gewinnspiele
Auto
e-Card
 

  • Schlangengifte beugen Thrombosen vor

  • Forschern gelingt Isolierung von Blutgerinnungshemmern.

  • 26.05.2010
  • Artikel weiterempfehlenArtikel weiterempfehlen | Artikel kommentierenArtikel kommentieren
  • Schlangengift kann wertvolle Substanzen für die moderne Medizin liefern. Forschern der Universität Frankfurt gelang es, hochwirksame Hemmer der Blutgerinnung aus unterschiedlichen Giftschlangen-Arten zu isolieren. Laut der Veröffentlichung in der Zeitschrift "Forschung Frankfurt" könnten diese pharmakologische Leitstrukturen für neue Wirkstoffe bieten, die das Risiko eines Herzinfarkts, Schlaganfalls und anderer Thrombosen herabsetzen.

  • Angriffstaktik mit medizinischem Wert

  • Viele Schlangengifte sind darauf ausgerichtet, in Windeseile Schock, Lähmungen oder unstillbare Blutungen auszulösen. "Sie enthalten Blutgerinnungshemmer, die nach einem Biss starke innere Blutungen hervorrufen. Der Blutverlust soll das Opfer schließlich lahm legen", erklärt Studienleiter Johannes Eble. Das Team um Eble isolierte Gifte verschiedener Schlangenarten, löste deren Strukturen auf und konnte nun bestimmen, welche Molekülteile für die jeweilige Wirkung verantwortlich sind.

  • Wirkweise und -zeit gut steuerbar mehr (mehr...)

  • Verklumpung im Voraus verhindern mehr (mehr...)

  • Plättchenaktivierung verhindern mehr (mehr...)

  • Quelle: pressetext.austria

  •  zurück ...
  • MEHR ZU Kleintiere

    pixelio.de / Jens Goetzke
    ©pixelio.de / Jens Goetzke
    Gerd Altmann / pixelio.de
    ©Gerd Altmann / pixelio.de
    pixelio.de / RainerSturm
    ©pixelio.de / RainerSturm
    pixelio / derLord
    ©pixelio / derLord
    Michael Bührke / pixelio.de
    ©Michael Bührke / pixelio.de

    Plötzlicher Herztod zeigt Gefahren von Gentests

    Blutungen des Herzmuskels oft schuld an Infarkt

    Happy-Heart-Syndrom: Zu viel Glück schädigt Herz

    Katzen machen Menschen zunehmend neurotisch

    Langsamer Herzschlag kein Grund zur Besorgnis

     

    KOMMENTARE ANTWORTEN

    • Kommentare zu "Schlangengifte beugen Thrombosen vor"

    •  
      Kommentar:
      [ 1000 ] Zeichen frei
      Um zu diesem Artikel einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich anmelden.
      Registrieren Sie sich, um Artikel kommentieren zu können.  
     

    ARTIKEL EMPFEHLEN

    Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

     
  • Internationaler Tag der Seltenen Erkrankungen

  • ©MSD
    MSD

    ARES-Tower

    MSD beleuchtete am 28. Februar den ARES Tower mit dem Logo von Pro Rare, um auf den „Tag der Seltenen Erkrankungen“ hinzuweisen und Aufmerksamkeit zu schaffen. In der Europäischen Union gilt eine Erkrankung als selten, wenn nicht mehr als 5 von 10.000 Menschen in der EU von ihr betroffen sind. Das k ...

  • mehr ...
  • Zigarettenrauch reduziert Selbstheilung der Lunge

  • ©Nivea
    Nivea

    pixelio.de / Günter Havlena

    Der Qualm von Zigaretten blockiert Selbstheilungsprozesse in der Lunge und kann so zur chronisch obstruktiven Lungenerkrankung (COPD) führen. Das berichten Forscher des Helmholtz Zentrums München gemeinsam mit internationalen Kollegen im "American Journal of Respiratory and Critical Care Medicine". ...

  • mehr ...


 

Um frage

  • Leiden Sie regelmäßig an Rückenschmerzen?
  •  ja
  •  selten
  •  nein

  •  

Marke suchen

Bookmark and Share

News letter

Abonnieren Sie kostenlos den Newsletter.

 
Copyright © 2007-2017 MED-Reporter.at. All rights reserved. |  Nutzungsbedingungen
Diese Seite ist optimiert für MS InternetExplorer 8, FireFox 3, Opera 9.5 und Safari 3.1.
go top ...