go bottom ...
platzhalter

Suche
Gewinnspiele
Auto
e-Card
 

  • Initiative Insektengift-Allergie 2010

  • Risiko einer Insektengift-Allergie auch von Ärzten unterschätzt.

  • 08.06.2010
  • Artikel weiterempfehlenArtikel weiterempfehlen | Artikel kommentierenArtikel kommentieren
  • Eine Insektengift-Allergie ist gefährlich. Doch trotz der akuten Lebensgefahr wird die schwere Form einer allergischen Erkrankung unterschätzt und damit unzureichend behandelt. Eine aktuelle Erhebung zeigt, dass neben der Sorglosigkeit vieler Patienten und fehlendes Wissen über die gute Behandelbarkeit auch geringes Bewusstsein sowie Unsicherheit bei Ärzten Gründe für den zögerlichen Einsatz der lebensrettenden Behandlung mit der spezifischen Immuntherapie (SIT) sind. Die Initiative Insektengift-Allergie wendet sich daher in diesem Jahr verstärkt an Ärzte.

  • Große Gefahr

  • Die Wespen- und Bienengiftallergie ist gefährlich, denn ein einziger Stich kann für einen Allergiker im schlimmsten Fall durch eine akute Atemnot oder einen Kreislaufzusammenbruch auch tödlich enden. Gleichzeitig ist sie aber auch jene Allergieform, die durch die spezifische Immuntherapie - eine "Allergie-Impfung" mit dem Ziel, den Körper an das Insektengift zu gewöhnen - am besten behandelt werden kann. Paradoxerweise wird die Insektengift-Allergie trotzdem zu selten diagnostiziert und damit nicht ausreichend therapiert.

  • Ärzten fehlt es vorwiegend an Erfahrung, Wissen und Zeit mehr (mehr...)

  • Versorgungssituation verbessern mehr (mehr...)

  • Immuntherapie wirkt effektiv und lang anhaltend: idealer Therapiebeginn jetzt mehr (mehr...)

  • Quelle: Initiative Insektengift-Allergie - Österreich

  •  zurück ...
  • MEHR ZU Allergie

    S. Hofschläger / pixelio.de
    ©S. Hofschläger / pixelio.de
    Shutterstock / Zolotova Sofiya
    ©Shutterstock / Zolotova Sofiya
    ALK-Abello
    ©ALK-Abello
    aboutpixel.de / Burkhard Trautsch
    ©aboutpixel.de / Burkhard Trautsch
    Rainer Sturm / pixelio.de
    ©Rainer Sturm / pixelio.de

    Daumenlutschen und Nägelbeißen nicht nur schlecht

    Heuer bereits 2 Todesfälle durch Wespen

    Wespen- und Bienenstiche als große Gefahr

    Krankheiten durch Haustiere einfach vermeidbar

    Allergie: Geröstete Nüsse gefährlicher als rohe

     

    KOMMENTARE ANTWORTEN

    • Kommentare zu "Initiative Insektengift-Allergie 2010"

    •  
      Kommentar:
      [ 1000 ] Zeichen frei
      Um zu diesem Artikel einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich anmelden.
      Registrieren Sie sich, um Artikel kommentieren zu können.  
     

    ARTIKEL EMPFEHLEN

    Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

     
  • 2. i-FemMe 2016

  • MED-Reporter.at
    Dieser Artikel wird nur für autorisierte Leser freigegeben.
    Melden Sie sich bitte an.
     
     
     


 

Um frage

  • Leiden Sie regelmäßig an Rückenschmerzen?
  •  ja
  •  selten
  •  nein

  •  

Marke suchen

Bookmark and Share

News letter

Abonnieren Sie kostenlos den Newsletter.

 
Copyright © 2007-2017 MED-Reporter.at. All rights reserved. |  Nutzungsbedingungen
Diese Seite ist optimiert für MS InternetExplorer 8, FireFox 3, Opera 9.5 und Safari 3.1.
go top ...