go bottom ...
platzhalter

Suche
Gewinnspiele
Auto
e-Card
 

  • 66 Prozent für Veröffentlichung von Patientenbewertungen

  • Wichtige zusätzliche Informationsquelle in einem hochsensiblen Bereich.

  • 29.06.2010
  • Artikel weiterempfehlenArtikel weiterempfehlen | Artikel kommentierenArtikel kommentieren
  • Das medizinische Informationsportal Kliniken.de hat im Rahmen einer Langzeitstudie ermittelt, dass auch eine große Zahl der in medizinischen Berufen Beschäftigten dafür ist, Patientenbewertungen von Pflegeheimen und Krankenhäusern auf Internetportalen zu veröffentlichen. Auf die entsprechende Frage hin antworteten 66,37 Prozent von insgesamt über 17.000 befragten Personen mit "Ja". Lediglich 29,15 Prozent sind dagegen, 4,48 Prozent ist es "egal".

  • Vom Ergebnis überrascht

  • Dr. Bettina Horster, Vorstand der VIVAI Software AG, alleiniger Inhaber und Betreiber des Portals Kliniken.de, zeigt sich über das Resultat erfreut und auch überrascht: "Ausgerechnet in diesem hochsensiblen Bereich, in dem Menschen eine Entscheidung von sehr großer Bedeutung für ihr Leben und ihre Gesundheit treffen müssen, wollen sich auch die Beschäftigten von Kliniken genau auf die Finger gucken lassen und dies auch veröffentlichen.

    Damit haben wir nicht gerechnet. Bisher haben die Patienten nur wenige Möglichkeiten, sich hinreichend über die Einrichtungen zu informieren. Beurteilungen von den Patienten oder Bewohnern selbst würden eine wertvolle zusätzliche Informationsquelle darstellen, die zudem aufgrund der Berichterstattung über unmittelbar selbst Erlebtes von hoher Authentizität geprägt wäre."

  • Entscheidungsgrundlage mehr (mehr...)

  • Quelle: Kliniken.de

  •  zurück ...
  • MEHR ZU ...

    pixelio.de / RainerSturm
    ©pixelio.de / RainerSturm
    pixelio.de / Dieter Schütz
    ©pixelio.de / Dieter Schütz
    Martin Gapa / pixelio.de
    ©Martin Gapa / pixelio.de
    Gerd Altmann / pixelio.de
    ©Gerd Altmann / pixelio.de
    pixelio.de / Michael Bührke
    ©pixelio.de / Michael Bührke

    Stress: Neuer Ansatz zur Therapie von Krankheiten

    Gene bestimmen Gewicht entscheidend mit

    Neue Superwaffe gegen resistente Bakterien

    Ameisen bringen infizierte Koloniemitglieder um

    Nachtschichten erhöhen bei Frauen das Krebsrisiko

     

    KOMMENTARE ANTWORTEN

    • Kommentare zu "66 Prozent für Veröffentlichung von Patientenbewertungen"

    •  
      Kommentar:
      [ 1000 ] Zeichen frei
      Um zu diesem Artikel einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich anmelden.
      Registrieren Sie sich, um Artikel kommentieren zu können.  
     

    ARTIKEL EMPFEHLEN

    Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

     
  • Gene bestimmen Gewicht entscheidend mit

  • Nicht nur Ernährung und körperliche Aktivität, sondern auch die Gene bestimmen, wie leicht Menschen ab- oder zunehmen, wie Forscher der Icahn School of Medicine at Mount Sinai bestätigen. Zusammen mit Experten anderer Institutionen des Konsortiums Genetic Investigation of Anthropometric Traits (GIAN ...

  • mehr ...
  • Neue Superwaffe gegen resistente Bakterien

  • Ein seit langem bekanntes, aber wenig effektives Antibiotikum haben Forscher in ein wirksames Mittel gegen aggressive Bakterien verwandelt, die gegen herkömmliche Antibiotika immun sind. Mark Blaskovich und Matt Cooper von der University of Queensland nutzten hierzu die "Supercharging" genannte Tech ...

  • mehr ...


 

Um frage

  • Lassen Sie sich gegen Grippe impfen?
  •  Ja
  •  Nein

  •  

Marke suchen

Bookmark and Share

News letter

Abonnieren Sie kostenlos den Newsletter.

 
Copyright © 2007-2018 MED-Reporter.at. All rights reserved. |  Nutzungsbedingungen
Diese Seite ist optimiert für MS InternetExplorer 8, FireFox 3, Opera 9.5 und Safari 3.1.
go top ...