go bottom ...
platzhalter

Suche
Gewinnspiele
Auto
e-Card
 

  • Yoga hilft effektiv bei psychischen Störungen

  • Training ergänzend zur medikamentösen Behandlung wirksam.

  • 07.04.2016
  • Artikel weiterempfehlenArtikel weiterempfehlen | Artikel kommentierenArtikel kommentieren
  • Gezielte Atem- und Körperübungen als zentrale Bestandteile von Yoga sind ein vielversprechender ergänzender Ansatz in der Behandlung psychischer Störungen. Zu diesem Schluss kommt eine Metaanalyse des Universitätsklinikums Jena. Yoga ist laut den Experten zudem kostengünstig und hat kaum Risiken oder Nebenwirkungen.

  • Signifikanter Effekt

  • Insgesamt waren über 1.300 Probanden in die betrachteten Studien eingeschlossen, die zum Großteil in den USA und Indien durchgeführt worden waren. In diesen Untersuchungen wurde Yoga zur Behandlung verschiedener psychischer Störungen eingesetzt: Ein großer Teil der Studien betrachtete Patienten mit Schizophrenien und Depressionen, aber auch bei Substanzabhängigkeiten, Angst- und anderen Störungen absolvierten die Probanden Yoga-Übungen - immer in Gruppen und unter Anleitung eines Yoga-Lehrers.

    "Meist erfolgte das Training ergänzend zu einer medikamentösen Behandlung, die teilweise auch von anderen therapeutischen Interventionen begleitet wurde. Doch gab es auch Studien mit Yoga als alleinige Therapie", erklärt Forscherin Jenny Rosendahl. Die Kontrollgruppen bekamen keine zusätzliche Behandlung, in einigen Studien wurde das Yoga mit Sport, Aufmerksamkeitskontrolle oder Psychotherapie verglichen. In Summe zeigte sich ein signifikanter Effekt von Yoga, was die Linderung der Symptome der Störungen anbetrifft.

  • Körperorientiertes Yoga mehr (mehr...)

  • Quelle: pressetext.com

  •  zurück ...
  • MEHR ZU Yoga

    Rike / pixelio.de
    ©Rike / pixelio.de
    pixelio / S. Hofschlaeger
    ©pixelio / S. Hofschlaeger
    pixelio / derLord
    ©pixelio / derLord
    Stephanie Hofschläger / pixelio.de
    ©Stephanie Hofschläger / pixelio.de
    Ligamenta Wirbelsäulenzentrum / pixelio.de
    ©Ligamenta Wirbelsäulenzentrum / pixelio.de

    Psychose: Anfälligkeit schon sehr früh erkennbar

    Eltern zerstören Körperbild ihrer Kinder mit Kritik

    Katzen machen Menschen zunehmend neurotisch

    Fitness-DVDs fördern Ideale und ruinieren Psyche

    Hohes Vertrauen in Ärzte und Polizei, Misstrauen gegenüber Politik

     

    KOMMENTARE ANTWORTEN

    • Kommentare zu "Yoga hilft effektiv bei psychischen Störungen"

    •  
      Kommentar:
      [ 1000 ] Zeichen frei
      Um zu diesem Artikel einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich anmelden.
      Registrieren Sie sich, um Artikel kommentieren zu können.  
     

    ARTIKEL EMPFEHLEN

    Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

     
  • Psychose: Anfälligkeit schon sehr früh erkennbar

  • ©Rike / pixelio.de
    Rike / pixelio.de

    Gehirn-Scan

    Forscher der Universite de Montreal und des Sainte-Justine University Hospital Research Center haben frühe Marker entdeckt, die eine Anfälligkeit für Psychosen anzeigen. Übertriebene emotionale Reaktionen des Gehirns auf nicht bedrohliche und nicht gefühlsbetonte Signale, können das Auftreten von er ...

  • mehr ...


 

Um frage

  • Nutzen Sie die Möglichkeit der Vorsorgeuntersuchung?
  •  Ja, 1x pro Jahr...
  •  Habe ich noch vor mir...
  •  Wozu soll das gut sein?
  •  Nein, interessiert mich nicht...

  •  

Marke suchen

Bookmark and Share

News letter

Abonnieren Sie kostenlos den Newsletter.

 
Copyright © 2007-2017 MED-Reporter.at. All rights reserved. |  Nutzungsbedingungen
Diese Seite ist optimiert für MS InternetExplorer 8, FireFox 3, Opera 9.5 und Safari 3.1.
go top ...