go bottom ...
platzhalter

Suche
Gewinnspiele
Auto
e-Card
 

  • Neuer Ansatz gegen infektionsbedingte Epilepsie

  • Blockierung von Eiweiß CCL2 reduziert Frequenz sowie Intensität.

  • 07.04.2016
  • Artikel weiterempfehlenArtikel weiterempfehlen | Artikel kommentierenArtikel kommentieren
  • Durch die Blockierung eines zur Gruppe der Chemokine gehörenden Proteins können Häufigkeit und Intensität von Epilepsie-Anfällen gesenkt werden. Das haben Forscher des zum Nationalen Forschungsrat CNR gehörenden Istituto di Neuroscienze herausgefunden.

  • Einsatz von Mittel Bindarit

  • "Epileptische Anfälle werden oft durch akute entzündliche Vorgänge verschlimmert", so Projektleiterin Chiara Cerri. Bei dem erstmals mit der Krankheit in Zusammenhang gebrachten Chemokin handelt es sich um das Eiweiß CCL2, das bei vielen Epileptikern als pro-inflammatorisches Molekül vorkommt. Durch die Deaktivierung dieses Proteins können Häufigkeit und Ausmaß epileptischer Anfälle signikant reduziert werden.

    Ein Vorteil besteht laut Cerri darin, dass sich bereits im Handel erhältliche Pharmaka einsetzen lassen. Bei den Tests verwendet wurde das vom italienischen Pharmaunternehmen Angelini hergestellte "Bindarit". Die Studie wurde in enger Zusammenarbeit mit dem Istituto di Fisiologia der Università del Trento durchgeführt. Details sind in der internationalen Fachzeitschrift "Journal of Neuroscience" veröffentlicht.

  • Quelle: pressetext.com

  •  zurück ...
  • MEHR ZU Epilepsie

    Thomas Siepmann / pixelio.de
    ©Thomas Siepmann / pixelio.de
    pixelio.de / Dieter Schütz
    ©pixelio.de / Dieter Schütz
    aboutpixel.de / Konstantin Gastmann
    ©aboutpixel.de / Konstantin Gastmann
    Novartis
    ©Novartis
    aboutpixel.de / Christian Wöller
    ©aboutpixel.de / Christian Wöller

    Antihistaminikum stoppt epileptische Anfälle

    Gehirnimplantat sagt epileptische Anfälle voraus

    Spezielle Epilepsie-Behandlung bei Frauen wichtig

    Epilepsie: Mediziner entdecken neuen Auslöser

    Epilepsie - Definition der Krankheit

     

    KOMMENTARE ANTWORTEN

    • Kommentare zu "Neuer Ansatz gegen infektionsbedingte Epilepsie"

    •  
      Kommentar:
      [ 1000 ] Zeichen frei
      Um zu diesem Artikel einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich anmelden.
      Registrieren Sie sich, um Artikel kommentieren zu können.  
     

    ARTIKEL EMPFEHLEN

    Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

     
  • 2. i-FemMe 2016

  • MED-Reporter.at
    Dieser Artikel wird nur für autorisierte Leser freigegeben.
    Melden Sie sich bitte an.
     
     
     


 

Um frage

  • Leiden Sie regelmäßig an Rückenschmerzen?
  •  ja
  •  selten
  •  nein

  •  

Marke suchen

Bookmark and Share

News letter

Abonnieren Sie kostenlos den Newsletter.

 
Copyright © 2007-2017 MED-Reporter.at. All rights reserved. |  Nutzungsbedingungen
Diese Seite ist optimiert für MS InternetExplorer 8, FireFox 3, Opera 9.5 und Safari 3.1.
go top ...