go bottom ...
platzhalter

Suche
Gewinnspiele
Auto
e-Card
 

  • Wie lässt sich Grauer Star dauerhaft beseitigen?

  • Mit der Multifokallinse ist der Graue Star auf Dauer kein Thema mehr.

  • 28.04.2016
  • Artikel weiterempfehlenArtikel weiterempfehlen | Artikel kommentierenArtikel kommentieren
  • Ein Grauer Star lässt sich nicht medikamentös, sondern nur operativ beseitigen. Dazu muss die natürliche Augenlinse entfernt und durch eine künstliche Augenlinse ersetzt werden. Sie ermöglicht klares und scharfes Sehen und macht das Tragen einer Brille je nach Kunstlinsentyp überflüssig. Der Graue Star ist keine Krankheit, sondern in der Regel eine natürliche Alterserscheinung. Zuerst sind die Symptome nur geringfügig oder gar nicht zu spüren. In späteren Phasen kommt es zu einer deutlichen Trübung der natürlichen Augenlinse mit der Folge, dass die Umgebung nur noch unscharf oder wie durch einen Schleier wahrgenommen werden kann.

  • Grauer Star-Operation: Ambulant und minimalinvasiv

  • Für eine Grauer Star-Operation ist nur in seltenen Fällen eine stationäre Aufnahme erforderlich. Ansonsten wird sie ambulant durchgeführt und dauert in der Regel nicht länger als 20 Minuten. Dank modernster Technik können Augenärzte heute winzige Schnitte am Übergang von Hornhaut zur Lederhaut setzen, die nach dem Eingriff nicht vernäht werden müssen. Die natürliche Augenlinse wird dann mithilfe von Ultraschall zertrümmert und abgesaugt. Anschließend wir die künstliche Augenlinse eingesetzt. Während des Einsatzvorganges ist sie noch gefaltet, um sich anschließend im Auge vollständig zu entfalten. Die zurückgeschobene Bindehaut wird wieder verschlossen, die Öffnung kann von selbst verheilen. Die Augen werden nicht zusammen, sondern getrennt operiert. Dabei ist ein zeitlicher Abstand von mehreren Wochen oder Monaten einzuhalten.

  • Bei Grauem Star und Fehlsichtigkeit: Kunstlinsen mit Zusatznutzen mehr (mehr...)

  • Quelle: pressetext.com

  •  zurück ...
  • MEHR ZU Augen

    uschi dreiucker / pixelio.de
    ©uschi dreiucker / pixelio.de
    uschi dreiucker / pixelio.de
    ©uschi dreiucker / pixelio.de
    pixelio.de / Sabine Moosmann
    ©pixelio.de / Sabine Moosmann
    umich.edu
    ©umich.edu
    EyeNetra
    ©EyeNetra

    Bei Grauem Star Kunstlinsen sorgfältig auswählen

    Wird Grauer Star zum Volksleiden?

    Grüner Star: Stammzellen revolutionieren Therapie

    Tablet-Display bildet Braille-Bläschen für Blinde ab

    Handy-Sehtest verspricht passende VR-Displays

     

    KOMMENTARE ANTWORTEN

    • Kommentare zu "Wie lässt sich Grauer Star dauerhaft beseitigen?"

    •  
      Kommentar:
      [ 1000 ] Zeichen frei
      Um zu diesem Artikel einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich anmelden.
      Registrieren Sie sich, um Artikel kommentieren zu können.  
     

    ARTIKEL EMPFEHLEN

    Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

     
  • 2. i-FemMe 2016

  • MED-Reporter.at
    Dieser Artikel wird nur für autorisierte Leser freigegeben.
    Melden Sie sich bitte an.
     
     
     


 

Um frage

  • Leiden Sie regelmäßig an Rückenschmerzen?
  •  ja
  •  selten
  •  nein

  •  

Marke suchen

Bookmark and Share

News letter

Abonnieren Sie kostenlos den Newsletter.

 
Copyright © 2007-2017 MED-Reporter.at. All rights reserved. |  Nutzungsbedingungen
Diese Seite ist optimiert für MS InternetExplorer 8, FireFox 3, Opera 9.5 und Safari 3.1.
go top ...