go bottom ...
platzhalter

Suche
Gewinnspiele
Auto
e-Card
 

  • Molekulare Ursachen für Hungergefühl aufgedeckt

  • Orexin-A ein wesentlicher Grund für Esssucht und Übergewichtigkeit.

  • 12.05.2016
  • Artikel weiterempfehlenArtikel weiterempfehlen | Artikel kommentierenArtikel kommentieren
  • Das Hungergefühl hängt vor allem bei übergewichtigen Personen mit einem nachteiligen Vorgang der synaptischen Plastizität des Gehirns zusammen. Zu diesem Ergebnis kommen Wissenschaftler des Istituto di Chimica Biomolecolare und des ebenfalls zum Nationalen Forschungsrat CNR gehörenden Istituto di Biochimica delle Proteine.

  • Endocannabinoide fördern Hunger

  • "Wenn wir Hunger verspüren, bildet sich das als Hungerbremse wirkende Leptinhormon zurück", erklärt Projektleiter Vincenzo Di Marzo. Gleichzeitig nimmt das im Hypothalamus vorhandene Endocannabinoid 2-AG zu. Diese Hirnregion fungiert unter anderem als Appetitregulator und produziert dazu das auch für das Wachsein verantwortliche Neuropeptidhormon Orexin-A.

    Die Endocannabinoide sind winzige Moleküle, die die gleichen Membran-Rezeptoren wie das Tetrahydrocannabinol (THC) benutzen. Schon seit Längerem bekannt ist die Tatsache, dass die vor allem in Hanfgewächsen vorkommende Endocannabinoide den Appetit fördern. "Neu hingegen ist die Erkenntnis, dass das Orexin-A ein starker Induktor zur Synthese von 2-AG ist, der wiederum den Rezeptor CB1 aktiviert und damit die Produktion des ebenfalls als Hungerbremse wirkenden Melanotropins MSH ausschaltet.

  • Pharma-Behandlung von Fettsucht mehr (mehr...)

  • Quelle: pressetext.com

  •  zurück ...
  • MEHR ZU Ernährung

    pixelio.de / Dieter Schütz
    ©pixelio.de / Dieter Schütz
    Peter Hebgen / pixelio.de
    ©Peter Hebgen / pixelio.de
    pixelio.de / Dieter Schütz
    ©pixelio.de / Dieter Schütz
    aboutpixel.de / Christoph Ruhland
    ©aboutpixel.de / Christoph Ruhland
    pixelio.de / Dieter Schütz
    ©pixelio.de / Dieter Schütz

    Durst nach Alkohol und Zucker: Dehydration schuld

    Zucker-Steuer reduziert Limonaden-Konsum

    Studie: Übergewicht erhöht Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen

    Viel Bauchfett erhöht Risiko für eine Angststörung

    Magnesium und Aminosäuren: Essentiell für Erfolg im Sport

     

    KOMMENTARE ANTWORTEN

    • Kommentare zu "Molekulare Ursachen für Hungergefühl aufgedeckt"

    •  
      Kommentar:
      [ 1000 ] Zeichen frei
      Um zu diesem Artikel einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich anmelden.
      Registrieren Sie sich, um Artikel kommentieren zu können.  
     

    ARTIKEL EMPFEHLEN

    Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

     
  • Zucker-Steuer reduziert Limonaden-Konsum

  • Nach der Einführung der Limonaden-Steuer in Philadelphia haben die Einwohner US-Metropole um 40 Prozent weniger wahrscheinlich täglich Limonaden zu sich genommen. Zu diesem Ergebnis kommen Forscher der Drexel University. Diese hatten vor und nach der Einführung der Steuer fast 900 Personen zu ihrem ...

  • mehr ...


 

Um frage

  • Sind Sie gegen FSME geimpft?
  •  ja
  •  nein

  •  

Marke suchen

Bookmark and Share

News letter

Abonnieren Sie kostenlos den Newsletter.

 
Copyright © 2007-2018 MED-Reporter.at. All rights reserved. |  Nutzungsbedingungen
Diese Seite ist optimiert für MS InternetExplorer 8, FireFox 3, Opera 9.5 und Safari 3.1.
go top ...