go bottom ...
platzhalter

Suche
Gewinnspiele
Auto
e-Card
 

  • Stadtkinder leiden häufiger an Schizophrenie

  • Zusammenhang wissenschaftlich belegt - Umfeld beeinflusst Psyche.

  • 20.05.2016
  • Artikel weiterempfehlenArtikel weiterempfehlen | Artikel kommentierenArtikel kommentieren
  • Weniger sozialer Zusammenhalt und mehr Kriminalität tragen zu einem Ansteigen der psychotischen Symptome bei Stadtkindern bei. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Duke University und des King's College London. Frühere Ergebnisse hatten bereits auf einen Zusammenhang hingewiesen.

  • Verstädterung nimmt zu

  • Zu psychotischen Symptomen gehören paranoide Gedanken, das Hören oder Sehen von Dingen, die andere nicht wahrnehmen sowie die Überzeugung, dass andere Gedanken lesen können. Psychotische Erfahrungen in der Kindheit wurden bereits mit Schizophrenie und anderen psychischen Erkrankungen bei Erwachsenen in Zusammenhang gebracht. Laut Studienautorin Candice Odgers wollten die Wissenschaftler herausfinden, wie Kinder durch ihre Lebensumwelt beeinflusst werden.

    Insgesamt leidet nur ein geringer Teil von Kindern an ständigen psychotischen Symptomen. Die Anzahl der Betroffenen ist jedoch in Städten deutlich höher. Schätzungen gehen sogar von einer zweifachen Erhöhung von Psychosen bei Erwachsenen und Kindern aus, die in städtischen Regionen aufwachsen. Das gibt Anlass zur Besorgnis, da laut den Vereinten Nationen 2050 bereits zwei Drittel der Weltbevölkerung in Städten leben werden.

  • 2.232 Zwillinge untersucht mehr (mehr...)

  • Erfahrungen mit Gewalt prägen mehr (mehr...)

  • Quelle: pressetext.com

  •  zurück ...
  • MEHR ZU Schizophrenie

    pixelio.de / Rolf van Melis
    ©pixelio.de / Rolf van Melis
    Stephanie Hofschläger / pixelio.de
    ©Stephanie Hofschläger / pixelio.de
    DEKRA/DPP
    ©DEKRA/DPP
    S. Hofschläger / pixelio.de
    ©S. Hofschläger / pixelio.de
    Anguane / pixelio.de
    ©Anguane / pixelio.de

    Stillen verringert Risiko von Bluthochdruck

    Kinder: Schlafqualität beeinflusst Essgewohnheiten

    Vorsicht bei gebrauchten Kindersitzen

    Aggressionen in Kindheit durch Umwelt beeinflusst

    Verzögertes Abnabeln rettet tausende Frühchen

     

    KOMMENTARE ANTWORTEN

    • Kommentare zu "Stadtkinder leiden häufiger an Schizophrenie"

    •  
      Kommentar:
      [ 1000 ] Zeichen frei
      Um zu diesem Artikel einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich anmelden.
      Registrieren Sie sich, um Artikel kommentieren zu können.  
     

    ARTIKEL EMPFEHLEN

    Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

     
  • Zucker-Steuer reduziert Limonaden-Konsum

  • Nach der Einführung der Limonaden-Steuer in Philadelphia haben die Einwohner US-Metropole um 40 Prozent weniger wahrscheinlich täglich Limonaden zu sich genommen. Zu diesem Ergebnis kommen Forscher der Drexel University. Diese hatten vor und nach der Einführung der Steuer fast 900 Personen zu ihrem ...

  • mehr ...


 

Um frage

  • Sind Sie gegen FSME geimpft?
  •  ja
  •  nein

  •  

Marke suchen

Bookmark and Share

News letter

Abonnieren Sie kostenlos den Newsletter.

 
Copyright © 2007-2018 MED-Reporter.at. All rights reserved. |  Nutzungsbedingungen
Diese Seite ist optimiert für MS InternetExplorer 8, FireFox 3, Opera 9.5 und Safari 3.1.
go top ...