go bottom ...
platzhalter

Suche
Gewinnspiele
Auto
e-Card
 

  • Früher Ruhestand gut für psychische Gesundheit

  • Arbeitsleben stärker an die Bedürfnisse der Mitarbeiter anpassen.

  • 25.11.2010
  • Artikel weiterempfehlenArtikel weiterempfehlen | Artikel kommentierenArtikel kommentieren
  • Früher in Ruhestand zu gehen bringt Vorteile - zumindest für die psychische Gesundheit. Forscher der Universität Stockholm haben die Daten von mehr als 14.000 Mitarbeitern des Stromdienstleisters National Grid ausgewertet und herausgefunden, dass ein Arbeitsende mit 55 Jahren für die meisten eine große Erleichterung ist. Vorteile für die körperliche Gesundheit konnten jedoch nicht nachgewiesen werden.

    Experten gehen laut BBC davon aus, dass es sich um eine sehr komplexe Fragestellung handelt. Eine frühere Studie war zu dem Ergebnis gekommen, dass der Ruhestand sich auch negativ auf die Gesundheit auswirken kann. Jene, die mit dem Beginn des Ruhestandes völlig aufhören zu arbeiten, verfügen über ein höheres Risiko bei Herzanfällen, Krebs und anderen schweren Erkrankungen.

  • Gut für das Selbstbewusstsein

  • Psychologen argumentieren, dass eine Arbeit, die Spaß macht, gut für das Selbstbewusstsein und das Wohlbefinden ist. Davon profitiert auch die körperliche Gesundheit. In einem stressreichen Job zu bleiben, kann allerdings negative Auswirkungen haben.

    Für die aktuelle Studie beobachtete das Team um Hugo Westerlund die Mitarbeiter 15 Jahre lang. Dieser Zeitraum umfasste die Entscheidung, das Angebot eines frühen Ruhestandes mit 55 Jahren anzunehmen, sowie die folgenden Jahre. Ein Jahr vor dem Ruhestand litt ein Viertel der Mitarbeiter an Symptomen einer Depression, einer von zehn Mitarbeitern wurde gegen Krankheiten wie Diabetes oder Herzerkrankungen behandelt. In der Pension verringerte sich die psychische und körperliche Erschöpfung deutlich. Bei depressiven Symptomen kam es jedoch zu einem geringen aber dennoch signifikanten Anstieg.

  • Rückgang von Erschöpfungszuständen mehr (mehr...)

  • Demoralisierend und diskriminierend mehr (mehr...)

  • Quelle: pressetext

  •  zurück ...
  • MEHR ZU Psychiatrie

    Rike / pixelio.de
    ©Rike / pixelio.de
    pixelio / S. Hofschlaeger
    ©pixelio / S. Hofschlaeger
    Philipp Wiebe / pixelio.de
    ©Philipp Wiebe / pixelio.de
    pixelio / derLord
    ©pixelio / derLord
    Stephanie Hofschläger / pixelio.de
    ©Stephanie Hofschläger / pixelio.de

    Psychose: Anfälligkeit schon sehr früh erkennbar

    Eltern zerstören Körperbild ihrer Kinder mit Kritik

    Yoga hilft effektiv bei psychischen Störungen

    Katzen machen Menschen zunehmend neurotisch

    Fitness-DVDs fördern Ideale und ruinieren Psyche

     

    KOMMENTARE ANTWORTEN

    • Kommentare zu "Früher Ruhestand gut für psychische Gesundheit"

    •  
      Kommentar:
      [ 1000 ] Zeichen frei
      Um zu diesem Artikel einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich anmelden.
      Registrieren Sie sich, um Artikel kommentieren zu können.  
     

    ARTIKEL EMPFEHLEN

    Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

     
  • Psychose: Anfälligkeit schon sehr früh erkennbar

  • ©Rike / pixelio.de
    Rike / pixelio.de

    Gehirn-Scan

    Forscher der Universite de Montreal und des Sainte-Justine University Hospital Research Center haben frühe Marker entdeckt, die eine Anfälligkeit für Psychosen anzeigen. Übertriebene emotionale Reaktionen des Gehirns auf nicht bedrohliche und nicht gefühlsbetonte Signale, können das Auftreten von er ...

  • mehr ...


 

Um frage

  • Nutzen Sie die Möglichkeit der Vorsorgeuntersuchung?
  •  Ja, 1x pro Jahr...
  •  Habe ich noch vor mir...
  •  Wozu soll das gut sein?
  •  Nein, interessiert mich nicht...

  •  

Marke suchen

Bookmark and Share

News letter

Abonnieren Sie kostenlos den Newsletter.

 
Copyright © 2007-2017 MED-Reporter.at. All rights reserved. |  Nutzungsbedingungen
Diese Seite ist optimiert für MS InternetExplorer 8, FireFox 3, Opera 9.5 und Safari 3.1.
go top ...