go bottom ...
platzhalter

Suche
Gewinnspiele
Auto
e-Card
 

  • Reaktive Sauerstoffformen begünstigen Allergien

  • Zusammenhang zwischen Schadstoffen und Allergien bestätigt.

  • 24.02.2011
  • Artikel weiterempfehlenArtikel weiterempfehlen | Artikel kommentierenArtikel kommentieren
  • Reaktive Zwischenformen des Sauerstoffs, die sich am Feinstaub in der Luft bilden, könnten der Grund für zunehmende Allergien sein. Das berichten Forscher des Max-Planck-Instituts (MPI) für Chemie und des Paul-Scherrer-Instituts. Sie konnten erstmals langlebige reaktive Sauerstoffzwischenformen auf der Oberfläche von Aerosol-Partikeln nachweisen. Klarer wurde dadurch, wie diese giftigen und allergieauslösenden Stoffe in der Luft entstehen.

  • Gefahr durch chemische Prozesse

  • "Chemische Veränderungen an diesen allergieauslösenden Proteinmolekülen waren schon bisher bekannt. Nun wissen wir auch, wie sich dieser Vorgang abspielt", erklärt Ulrich Pöschl, Leiter der Forschungsgruppe Aerosole am MPI. Die Sauerstoffformen überleben an den Molekülen mehr als 100 Sekunden lang und reagieren in dieser Zeit mit anderen Luftschadstoffen wie etwa Stickoxiden. Die Schwebteilchen oxidieren und nitrieren dabei.

    Das macht Rußpartikel toxischer und erhöht zudem auch das Potenzial von Pollen, beim Menschen Allergien auszulösen. Denn: "Diese Allergieauslöser sind auch natürlich in Pollen vorhanden, wodurch Pollenallergie entstehen kann. Wenn aber diese Proteinmoleküle mit den menschengemachten Schadstoffen Stickoxide und Ozon reagieren, werden sie zu stärkeren Energieauslösern. Das sind dann nitrierte Proteine", so Pöschl.

  • Genaue Voraussage mehr (mehr...)

  • Umweltschutz wichtig mehr (mehr...)

  • Quelle: pressetext

  •  zurück ...
  • MEHR ZU Allergie

    S. Hofschläger / pixelio.de
    ©S. Hofschläger / pixelio.de
    Shutterstock / Zolotova Sofiya
    ©Shutterstock / Zolotova Sofiya
    ALK-Abello
    ©ALK-Abello
    aboutpixel.de / Burkhard Trautsch
    ©aboutpixel.de / Burkhard Trautsch
    Rainer Sturm / pixelio.de
    ©Rainer Sturm / pixelio.de

    Daumenlutschen und Nägelbeißen nicht nur schlecht

    Heuer bereits 2 Todesfälle durch Wespen

    Wespen- und Bienenstiche als große Gefahr

    Krankheiten durch Haustiere einfach vermeidbar

    Allergie: Geröstete Nüsse gefährlicher als rohe

     

    KOMMENTARE ANTWORTEN

    • Kommentare zu "Reaktive Sauerstoffformen begünstigen Allergien"

    •  
      Kommentar:
      [ 1000 ] Zeichen frei
      Um zu diesem Artikel einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich anmelden.
      Registrieren Sie sich, um Artikel kommentieren zu können.  
     

    ARTIKEL EMPFEHLEN

    Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

     
  • Gene bestimmen Gewicht entscheidend mit

  • Nicht nur Ernährung und körperliche Aktivität, sondern auch die Gene bestimmen, wie leicht Menschen ab- oder zunehmen, wie Forscher der Icahn School of Medicine at Mount Sinai bestätigen. Zusammen mit Experten anderer Institutionen des Konsortiums Genetic Investigation of Anthropometric Traits (GIAN ...

  • mehr ...
  • Neue Superwaffe gegen resistente Bakterien

  • Ein seit langem bekanntes, aber wenig effektives Antibiotikum haben Forscher in ein wirksames Mittel gegen aggressive Bakterien verwandelt, die gegen herkömmliche Antibiotika immun sind. Mark Blaskovich und Matt Cooper von der University of Queensland nutzten hierzu die "Supercharging" genannte Tech ...

  • mehr ...


 

Um frage

  • Lassen Sie sich gegen Grippe impfen?
  •  Ja
  •  Nein

  •  

Marke suchen

Bookmark and Share

News letter

Abonnieren Sie kostenlos den Newsletter.

 
Copyright © 2007-2018 MED-Reporter.at. All rights reserved. |  Nutzungsbedingungen
Diese Seite ist optimiert für MS InternetExplorer 8, FireFox 3, Opera 9.5 und Safari 3.1.
go top ...