go bottom ...
platzhalter

Suche
Gewinnspiele
Auto
e-Card
 

  • Hepatitis macht Sex zur Gefahr - Impfaktion 2011

  • Die heimtückische Virusinfektion wird durch Sex übertragen und nimmt seit Jahren zu.

  • 24.03.2011
  • Artikel weiterempfehlenArtikel weiterempfehlen | Artikel kommentierenArtikel kommentieren
  • Nur 38 Prozent der Österreicher sind gegen Hepatitis B geimpft. Die heimtückische Virusinfektion wird durch Sex übertragen und nimmt seit Jahren zu. Wurden 2001 noch 210 Hepatitis B-Fälle offiziell beim Bundesministerium für Gesundheit gemeldet, so waren es 2010 bereits 695 Fälle.

  • Hepatitis B

  • Anstieg gemeldeter Neuinfektionen Bei Hepatitis B handelt es sich um eine durch eine Virusinfektion hervorgerufene Leberentzündung. Hepatitis B-Viren können über alle Körperflüssigkeiten - vor allem aber über Blut und Speichel - übertragen werden. Der mit 60 bis 70 Prozent häufigste Übertragungsweg einer Hepatitis B ist Geschlechtsverkehr. "Durch Hepatitis B verursachte Leberentzündungen gehören zu den gefährlichsten Infektionskrankheiten der Welt. Hepatitis B kann zu einer chronischen Erkrankung führen und Leberzirrhose oder Leberkrebs zur Folge haben", sagt Univ.-Prof. Dr. Michael Kunze, Vorstand des Instituts für Sozialmedizin der Medizinischen Universität Wien.

    Alleine in Österreich leben 42.000 Menschen, die an chronischer Hepatitis B erkrankt sind und - oft ohne es zu wissen, eine hohe Ansteckungsgefahr für andere darstellen. In Österreich wurde mit 695 Fällen im Jahr 2010 leider wieder ein Anstieg der gemeldeten Neuinfektionen verzeichnet.

  • Hepatitis A mehr (mehr...)

  • Hepatitis-Impfaktion von 1. April bis 31. Mai 2011 mehr (mehr...)

  • Quelle: Österreichische Apothekerkammer

  •  zurück ...
  • MEHR ZU Sexualität

    Chritha / pixelio.de
    ©Chritha / pixelio.de
    Helga Gross / pixelio.de
    ©Helga Gross / pixelio.de
    AKA / pixelio.de
    ©AKA / pixelio.de
    aboutpixel.de / eyeofsamara
    ©aboutpixel.de / eyeofsamara
    Tomizak / pixelio.de
    ©Tomizak / pixelio.de

    Fledermaus-Sex hängt vom Duft des Partners ab

    Schlafdauer wichtig für männliche Fruchtbarkeit

    Virus-Hepatitis: So viele Opfer wie bei AIDS oder TBC

    Frauen-Viagra: Kaum Nutzen, viele Nebenwirkungen

    Ebola: Virus neun Monate im Sperma nachweisbar

     

    KOMMENTARE ANTWORTEN

    • Kommentare zu "Hepatitis macht Sex zur Gefahr - Impfaktion 2011"

    •  
      Kommentar:
      [ 1000 ] Zeichen frei
      Um zu diesem Artikel einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich anmelden.
      Registrieren Sie sich, um Artikel kommentieren zu können.  
     

    ARTIKEL EMPFEHLEN

    Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

     
  • 2. i-FemMe 2016

  • MED-Reporter.at
    Dieser Artikel wird nur für autorisierte Leser freigegeben.
    Melden Sie sich bitte an.
     
     
     


 

Um frage

  • Leiden Sie regelmäßig an Rückenschmerzen?
  •  ja
  •  selten
  •  nein

  •  

Marke suchen

Bookmark and Share

News letter

Abonnieren Sie kostenlos den Newsletter.

 
Copyright © 2007-2017 MED-Reporter.at. All rights reserved. |  Nutzungsbedingungen
Diese Seite ist optimiert für MS InternetExplorer 8, FireFox 3, Opera 9.5 und Safari 3.1.
go top ...