go bottom ...
platzhalter

Suche
Gewinnspiele
Auto
e-Card
 

  • Jedes Medikament hat rund 70 Nebenwirkungen

  • Antidepressiva und Virostatika sind besonders komplex.

  • 26.05.2011
  • Artikel weiterempfehlenArtikel weiterempfehlen | Artikel kommentierenArtikel kommentieren
  • Die meisten Medikamente haben über 70 mögliche Nebenwirkungen. Das zeigen Mediziner der Indiana University in der Zeitschrift "Archives of Internal Medicine". Sie analysierten dazu die Beipackzettel von 5.600 Medikamenten. "Die Zahl der angeführten Nebenwirkungen ist in den vergangenen Jahren eindeutig gewachsen", berichtet auch Johannes Pleiner-Duxneuner, Leiter des Koordinierungszentrums für Klinische Studien der Medizinischen Universität Wien.

  • Psychopharmaka mit vielen Effekten

  • Je nach Medikamententyp variiert das Ausmaß der Nebenwirkungen enorm. Liegt es bei den geläufigsten Mitteln noch knapp unter 100, so reicht es in Extrembeispielen sogar auf 525. Tendenziell die meisten Nebenwirkungen lösen Antidepressiva, antivirale Medikamente, Parkinson-Mittel und neue Behandlungsformen für das "Restless-Legs"-Syndrom aus. Bei von Haut- und Augenärzten verschriebenen Medikamenten sind die Folgen hingegen weniger komplex.

    Eine hohe Zahl von Nebenwirkungen deuten allerdings nicht automatisch darauf, dass die Einnahme des Medikaments gefährlicher ist, betont Studienautor Jon Duke. "Eine lange Liste hat weniger mit echter Toxizität zu tun als mit Schutz der Hersteller vor möglichen Klagen." Pleiner-Duxneuner bestätigt dies. "Bei so gut wie jeder Arznei sind als Nebenwirkungen Kopfweh, Übelkeit und Schwindel angeführt. Oft dürfte das jedoch auch auf die Studiensituation zurückgehen, die die Probanden oft als neu und unheimlich erleben. Die Erwartungshaltung, ein experimentelles Mittel einzunehmen, sorgt auch für Placebo-Effekte."

  • Die liebe Not mit dem Beipackzettel mehr (mehr...)

  • Quelle: pressetext.com

  •  zurück ...
  • MEHR ZU Depressionen

    Jorma Bork / pixelio.de
    ©Jorma Bork / pixelio.de
    Michael Horn / pixelio.de
    ©Michael Horn / pixelio.de
    David Laurens/PhotoAlto
    ©David Laurens/PhotoAlto
    pixelio / derLord
    ©pixelio / derLord
    Rike / pixelio.de
    ©Rike / pixelio.de

    Videospiele als neue Therapieform bei Depressionen

    Depression: Bluttest empfiehlt richtiges Medikament

    Depressionen: Noradrenalin wichtig bei Anfälligkeit

    Katzen machen Menschen zunehmend neurotisch

    Mütter übertragen Depressionen auf Töchter

     

    KOMMENTARE ANTWORTEN

    • Kommentare zu "Jedes Medikament hat rund 70 Nebenwirkungen"

    •  
      Kommentar:
      [ 1000 ] Zeichen frei
      Um zu diesem Artikel einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich anmelden.
      Registrieren Sie sich, um Artikel kommentieren zu können.  
     

    ARTIKEL EMPFEHLEN

    Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

     


 

Um frage

  • Nutzen Sie die Möglichkeit der Vorsorgeuntersuchung?
  •  Ja, 1x pro Jahr...
  •  Habe ich noch vor mir...
  •  Wozu soll das gut sein?
  •  Nein, interessiert mich nicht...

  •  

Marke suchen

Bookmark and Share

News letter

Abonnieren Sie kostenlos den Newsletter.

 
Copyright © 2007-2017 MED-Reporter.at. All rights reserved. |  Nutzungsbedingungen
Diese Seite ist optimiert für MS InternetExplorer 8, FireFox 3, Opera 9.5 und Safari 3.1.
go top ...