go bottom ...
platzhalter

Suche
Gewinnspiele
Auto
e-Card
 

  • body.check - Hightech für unsere Gesundheit

  • 16. Oktober 2009 bis 14. April 2010 im Technischen Museum Wien.

  • 03.11.2009
  • Artikel weiterempfehlenArtikel weiterempfehlen | Artikel kommentierenArtikel kommentieren
  • Der Einsatz von aktuellster Computertechnologie in der Medizin wird mittels spektakulärer Ausstellungsobjekte, vieler Medienstationen und 35 interaktiver Exponate im Technischen Museum Wien dargestellt und lädt zum Testen, Ausprobieren und Entdecken ein. Die BesucherInnen haben nicht nur die Möglichkeit, faszinierende Bilder des menschlichen Körpers zu erkunden, sondern können selbst in die Rolle eines Arztes schlüpfen und Eingriffe, wie eine endoskopische Operation, an Simulationsgeräten durchführen.

  • Ausstellung zum Anfassen und Ausprobieren

  • Die Ausstellung wird vom Technischen Museum Wien um einen Aktionsbereich erweitert. Ein umfassendes Rahmenprogramm beleuchtet die unterschiedlichsten Themenkreise der Medizin. "Body.check" ist eine Ausstellung zum Anfassen und Ausprobieren und bietet Familien, Schulen, medizininteressierten und gesundheitsorientierten Menschen, aber auch für MitarbeiterInnen aus der Medizin und Heilberufen eine spannende Reise durch den Körper und die Welt der modernen Medizin.

    Das Technische Museum Wien präsentiert die vom Heinz Nixdorf MuseumsForum konzipierte Ausstellung "body.check - Hightech für unsere Gesundheit". Die Ausstellung dauert bis zum 14. April 2009.

    >> Weitere Informationen

  • Quelle: Technisches Museum Wien - Marke: TMW

  •  zurück ...
  • KOMMENTARE ANTWORTEN

    • Kommentare zu "body.check - Hightech für unsere Gesundheit"

    •  
      Kommentar:
      [ 1000 ] Zeichen frei
      Um zu diesem Artikel einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich anmelden.
      Registrieren Sie sich, um Artikel kommentieren zu können.  
     

    ARTIKEL EMPFEHLEN

    Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

     
  • Psychose: Anfälligkeit schon sehr früh erkennbar

  • ©Rike / pixelio.de
    Rike / pixelio.de

    Gehirn-Scan

    Forscher der Universite de Montreal und des Sainte-Justine University Hospital Research Center haben frühe Marker entdeckt, die eine Anfälligkeit für Psychosen anzeigen. Übertriebene emotionale Reaktionen des Gehirns auf nicht bedrohliche und nicht gefühlsbetonte Signale, können das Auftreten von er ...

  • mehr ...


 

Um frage

  • Nutzen Sie die Möglichkeit der Vorsorgeuntersuchung?
  •  Ja, 1x pro Jahr...
  •  Habe ich noch vor mir...
  •  Wozu soll das gut sein?
  •  Nein, interessiert mich nicht...

  •  

Marke suchen

Bookmark and Share

News letter

Abonnieren Sie kostenlos den Newsletter.

 
Copyright © 2007-2017 MED-Reporter.at. All rights reserved. |  Nutzungsbedingungen
Diese Seite ist optimiert für MS InternetExplorer 8, FireFox 3, Opera 9.5 und Safari 3.1.
go top ...