go bottom ...
platzhalter

Suche
Gewinnspiele
Auto
e-Card
 

  • Impfung: Gefährliche Pneumokokken im Anflug

  • Verbilligte Impfstoffe für Säuglinge und Erwachsene in allen Apotheken.

  • 22.09.2011
  • Artikel weiterempfehlenArtikel weiterempfehlen | Artikel kommentierenArtikel kommentieren
  • Pneumokokken sind winzige Bakterien, die durch Tröpfcheninfektion von Mensch zu Mensch übertragen werden und bei älteren und immunschwachen Menschen eine Lungenentzündung und viele schwere Krankheiten hervorrufen können. Der einzige Schutz gegen die Infektion ist die Impfung. Diese Impfung ist vor allem für Personen wichtig, die an einer Immunschwäche, Zuckerkrankheit oder einer Erkrankung der Atemorgane leiden aber auch für Personen mit Herz-Kreislauferkrankungen. Ganz besonders empfohlen wird die Impfung für alle ab dem vollendeten 65. Lebensjahr.

    Von 1. Oktober bis 31. Dezember bieten die österreichischen Apotheken die Pneumokokken-Impfstoffe für Erwachsene zu vergünstigten Preisen an. "Impfen ist der wirksamste und kostengünstigste Schutz gegen Pneumokokken", sagt Mag. pharm. Dr. Christiane Körner, Vizepräsidentin der Österreichischen Apothekerkammer.

  • Pneumokokken-Impfaktion für Säuglinge

  • Bei Säuglingen und Kleinkindern verursachen Pneumokokken schwere Krankheiten wie Blutvergiftung oder Hirnhautentzündung, Lungenentzündung und häufig auch Mittelohrentzündung. Diese Krankheiten können vermieden werden. Mit der Impfung sind die Kinder geschützt. Im Rahmen der Pneumokokken-Impfaktion für Säuglinge, die am 1. September angelaufen ist und noch bis 31. März 2012 dauert, werden zwei Impfstoffe mit unterschiedlicher Zusammensetzung und unterschiedlichen Aktionspreisen angeboten.

  • Quelle: Österreichische Apothekerkammer - Marke: Apothekerkammer

  •  zurück ...
  • MEHR ZU Apothekerkammer

    Österreichische Apothekenkammer
    ©Österreichische Apothekenkammer
    Österreichische Apothekerkammer
    ©Österreichische Apothekerkammer
    Philips
    ©Philips
    ÖAMTC
    ©ÖAMTC
    aboutpixel.de / georgmaster
    ©aboutpixel.de / georgmaster

    Apothekertagung: Arzneimittel und Hormone

    Apo-App mit neuen Services

    Kopfläuse haben wieder Saison

    Neu: Allergie Risiko-Check nun in Apotheken

    Zecken-Impfaktion 2014 ab sofort in allen Apotheken

     

    KOMMENTARE ANTWORTEN

    • Kommentare zu "Impfung: Gefährliche Pneumokokken im Anflug"

    •  
      Kommentar:
      [ 1000 ] Zeichen frei
      Um zu diesem Artikel einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich anmelden.
      Registrieren Sie sich, um Artikel kommentieren zu können.  
     

    ARTIKEL EMPFEHLEN

    Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

     
  • Psychose: Anfälligkeit schon sehr früh erkennbar

  • ©Rike / pixelio.de
    Rike / pixelio.de

    Gehirn-Scan

    Forscher der Universite de Montreal und des Sainte-Justine University Hospital Research Center haben frühe Marker entdeckt, die eine Anfälligkeit für Psychosen anzeigen. Übertriebene emotionale Reaktionen des Gehirns auf nicht bedrohliche und nicht gefühlsbetonte Signale, können das Auftreten von er ...

  • mehr ...


 

Um frage

  • Nutzen Sie die Möglichkeit der Vorsorgeuntersuchung?
  •  Ja, 1x pro Jahr...
  •  Habe ich noch vor mir...
  •  Wozu soll das gut sein?
  •  Nein, interessiert mich nicht...

  •  

Marke suchen

Bookmark and Share

News letter

Abonnieren Sie kostenlos den Newsletter.

 
Copyright © 2007-2017 MED-Reporter.at. All rights reserved. |  Nutzungsbedingungen
Diese Seite ist optimiert für MS InternetExplorer 8, FireFox 3, Opera 9.5 und Safari 3.1.
go top ...