go bottom ...
platzhalter

Suche
Gewinnspiele
Auto
e-Card
 

  • MS: Läsionen schnell und effizient aufspüren

  • Forscher entwickeln Algorithmus, um MRT-Bilder auszuwerten.

  • 29.12.2011
  • Artikel weiterempfehlenArtikel weiterempfehlen | Artikel kommentierenArtikel kommentieren
  • Bilder aus der Magnetresonanztomographie (MRT) von Menschen, die an Multiple Sklerose (MS) erkrankt sind, können effektiver ausgewertet werden. Forscher des Krankheitsbezogenen Kompetenznetzes Multiple Sklerose (KKNMS) haben einen Algorithmus entwickelt, mit dem MRT-Bilder von MS-Patienten automatisch nach Läsionen gescreent werden können.

  • Auswertung großer Datenmengen

  • "Unser Ansatz spart nicht nur Kosten und Zeit, sondern ist außerdem genauer als die herkömmliche manuelle Auswertung. Wenn Sie zwei Experten eine Läsion sehen lassen, werden Sie zwei Bewertungen dazu haben", so Studienleiter Mark Mühlau, Oberarzt in der Neurologischen Klinik des Klinikums rechts der Isar der Technischen Universität München. Mit der maschinellen Auswertung werden die Daten standardisiert.

    Der Algorithmus eignet sich vornehmlich für klinische Studien, weil hier in der Regel viele MRT-Bilder und demnach große Datenmengen ausgewertet werden müssen. Die MRT ist ein wichtiger Bestandteil bei der Diagnose von MS. "Die MS ist in vielen Punkten immer noch ungeklärt", sagt Mühlau. Die akzeptierte These ist, dass es sich um eine Autoimmunerkrankung handelt. Wie genau diese ausgelöst wird, ist unklar.

  • Vererbung sehr unwahrscheinlich mehr (mehr...)

  • Quelle: pressetext.com

  •  zurück ...
  • MEHR ZU Multiple.Sklerose

    Roche
    ©Roche
    Roche
    ©Roche
    aboutpixel.de / Rainer Sturm
    ©aboutpixel.de / Rainer Sturm
    aboutpixel.de / Rainer Sturm
    ©aboutpixel.de / Rainer Sturm
    Schwester Klara / pixelio.de
    ©Schwester Klara / pixelio.de

    Genetischer Vitamin-D-Mangel erhöht MS-Risiko

    Neues Medikament bei multipler Sklerose

    Multiple Sklerose öfter bei Frauen: Protein schuld

    Vitamin D kann Multiple Sklerose abwehren

    Muskelalterung bei Mäusen rückgängig gemacht

     

    KOMMENTARE ANTWORTEN

    • Kommentare zu "MS: Läsionen schnell und effizient aufspüren"

    •  
      Kommentar:
      [ 1000 ] Zeichen frei
      Um zu diesem Artikel einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich anmelden.
      Registrieren Sie sich, um Artikel kommentieren zu können.  
     

    ARTIKEL EMPFEHLEN

    Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

     
  • Internationaler Tag der Seltenen Erkrankungen

  • ©MSD
    MSD

    ARES-Tower

    MSD beleuchtete am 28. Februar den ARES Tower mit dem Logo von Pro Rare, um auf den „Tag der Seltenen Erkrankungen“ hinzuweisen und Aufmerksamkeit zu schaffen. In der Europäischen Union gilt eine Erkrankung als selten, wenn nicht mehr als 5 von 10.000 Menschen in der EU von ihr betroffen sind. Das k ...

  • mehr ...
  • Zigarettenrauch reduziert Selbstheilung der Lunge

  • ©Nivea
    Nivea

    pixelio.de / Günter Havlena

    Der Qualm von Zigaretten blockiert Selbstheilungsprozesse in der Lunge und kann so zur chronisch obstruktiven Lungenerkrankung (COPD) führen. Das berichten Forscher des Helmholtz Zentrums München gemeinsam mit internationalen Kollegen im "American Journal of Respiratory and Critical Care Medicine". ...

  • mehr ...


 

Um frage

  • Leiden Sie regelmäßig an Rückenschmerzen?
  •  ja
  •  selten
  •  nein

  •  

Marke suchen

Bookmark and Share

News letter

Abonnieren Sie kostenlos den Newsletter.

 
Copyright © 2007-2017 MED-Reporter.at. All rights reserved. |  Nutzungsbedingungen
Diese Seite ist optimiert für MS InternetExplorer 8, FireFox 3, Opera 9.5 und Safari 3.1.
go top ...