go bottom ...
platzhalter

Suche
Gewinnspiele
Auto
e-Card
 

  • Tabakgesetz in Österreich zeigt keine Wirkung

  • Verqualmte Wirtshäuser und steigender Raucheranteil.

  • 12.01.2012
  • Artikel weiterempfehlenArtikel weiterempfehlen | Artikel kommentierenArtikel kommentieren
  • Das Tabakgesetz hat sein Ziel, die Nichtraucher zu schützen, klar verfehlt. "80 Prozent der Wirte verstoßen gegen die derzeitigen Vorgaben. Selbst in Nichtraucherräumen der Gastronomie liegen die Feinstäube und Nikotinwerte jenseits den Grenzwerten", betont Robert Rockenbauer von der Österreichischen Schutzgemeinschaft für Nichtraucher am heutigen Donnerstag in Wien. Ein komplettes Rauchverbot in geschlossenen Räumen des Gastgewerbes würde das Ziel, Nichtraucher vor Passivrauch zu schützen, viel eher erreichen.

  • Passivrauch ist Regel

  • Dass das 2009 in Kraft getretene Gesetz ohne Wirkung blieb, zeigt Rockenbauer durch drei unabhängige Erhebungen in Wien und Graz. "In der Praxis sind die Türen bei räumlicher Trennung von Raucher- und Nichtraucherbereich meist offen. Oft ist der Hauptraum noch der Raucherraum oder es fehlt die Kennzeichnung." Das komplizierte Gesetz verzerre den Wettbewerb der Wirte, da es jene mit größeren Einzimmerlokalen benachteiligt. Viele würden lieber Strafe zahlen, statt teure Trennwände aufzustellen, was durch mangelnde Kontrolle nur verstärkt wird.

    Ein Scheitern auch beim Raucheranteil belegt Manfred Neuberger, Facharzt für Hygiene und Präventivmedizin und Vertreter der Ärzteinitiative, durch Zahlen des Eurobarometers. "Während in der EU die Raucherquote fällt und derzeit bei 29 Prozent hält, stieg sie in Österreich auf 34 Prozent. Weiterhin ist das Land EU-Schlusslicht beim Nichtraucherschutz der Jugend als auch beim Anteil rauchfreier Heime von Rauchern." Das bekommt außer den Gästen besonders das Personal im Gastgewerbe zu spüren, das ein erhöhtes Risiko für Herzinfarkte, Schlaganfall und Krebserkrankungen hat.

  • Unwissen und falsche Rücksicht mehr (mehr...)

  • Quelle: pressetext.com

  •  zurück ...
  • MEHR ZU Rauchen

    Nivea
    ©Nivea
    Nivea
    ©Nivea
    wrw / pixelio.de
    ©wrw / pixelio.de
    Dirk Kruse / pixelio.de
    ©Dirk Kruse / pixelio.de
    Nivea
    ©Nivea

    Rauchen verkürzt Lebenserwartung mehr als HIV

    Raucher leben nach Herzinfarkt deutlich länger

    Rauchstopp: Kalter Entzug zumeist erfolgreicher

    E-Zigaretten viel schlimmer als normales Rauchen

    Rauchen: Ohne Acetylcholin auch keine Sucht

     

    KOMMENTARE ANTWORTEN

    • Kommentare zu "Tabakgesetz in Österreich zeigt keine Wirkung"

    •  
      Kommentar:
      [ 1000 ] Zeichen frei
      Um zu diesem Artikel einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich anmelden.
      Registrieren Sie sich, um Artikel kommentieren zu können.  
     

    ARTIKEL EMPFEHLEN

    Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

     
  • 2. i-FemMe 2016

  • MED-Reporter.at
    Dieser Artikel wird nur für autorisierte Leser freigegeben.
    Melden Sie sich bitte an.
     
     
     


 

Um frage

  • Leiden Sie regelmäßig an Rückenschmerzen?
  •  ja
  •  selten
  •  nein

  •  

Marke suchen

Bookmark and Share

News letter

Abonnieren Sie kostenlos den Newsletter.

 
Copyright © 2007-2017 MED-Reporter.at. All rights reserved. |  Nutzungsbedingungen
Diese Seite ist optimiert für MS InternetExplorer 8, FireFox 3, Opera 9.5 und Safari 3.1.
go top ...