go bottom ...
platzhalter

Suche
Gewinnspiele
Auto
e-Card
 

  • Ein Klotz am Bein - Georges Feydeau

  • Theater in der Josefstadt.

  • 25.02.2012
  • Artikel weiterempfehlenArtikel weiterempfehlen | Artikel kommentierenArtikel kommentieren
  • Fernand de Bois d´Enghien (Raphael von Bargen) muss heiraten, weil er pleite ist. Eine Dame ist bereits gefunden, der Ehevertrag unterschriftsreif. Doch die Geliebte des Burschen ist hartnäckig, sie lässt ihn nicht los - und erweist sich als "Klotz am Bein": Diese Feydeau-Komödie ist derzeit am Theater in der Josefstadt zu sehen. Feydeau stellte sich für seinen Protagonisten vermutlich einen eleganten, feschen jungen Mann vor. Raphael von Bargen zeigt zwar überaus gutes Spiel und akrobatische Einlagen, aber einen französischen Kavalier erschafft er damit nicht. Auch die Anmutung, es handle sich zwischen Fernand und der Sängerin Lucette (Sona MacDonald) um sexuelle Anziehung, wirkt banalisierend. Sona MacDonald als Varieté-Star kann diesmal nur beschränkt punkten, obwohl sie auch gute Momente hat, wenn sie zum Beispiel ihren Lover anstrahlt oder einen gesanglichen Schlusspunkt setzt. Gertraud Jesserer als Baronin Duverger, im Normalfall eine exzellente Schauspielerin, ist in diesem Stück als komische Alte eine klare Fehlbesetzung. Toni Slama als General Irrigua hat einige gute Momenten und viele Lacher auf seiner Seite.

  • Quelle: MED-Reporter.at | Stefan Franke

  •  zurück ...
  • MEHR ZU Rezensionen

    Theater in der Josefstadt
    ©Theater in der Josefstadt
    Burgtheater
    ©Burgtheater
    Akademietheater
    ©Akademietheater
    Burgtheater
    ©Burgtheater
    Burgtheater
    ©Burgtheater

    Heilig Abend von Daniel Kehlmann

    Torquato Tasso von Johann Wolfgang von Goethe

    Endspiel von Samuel Beckett - Akademietheater

    Burgtheater: Der eingebildete Kranke von Moliere

    Burgtheater: Sophokles - Antigone

     

    KOMMENTARE ANTWORTEN

    • Kommentare zu "Ein Klotz am Bein - Georges Feydeau"

    •  
      Kommentar:
      [ 1000 ] Zeichen frei
      Um zu diesem Artikel einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich anmelden.
      Registrieren Sie sich, um Artikel kommentieren zu können.  
     

    ARTIKEL EMPFEHLEN

    Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

     
  • Psychose: Anfälligkeit schon sehr früh erkennbar

  • ©Rike / pixelio.de
    Rike / pixelio.de

    Gehirn-Scan

    Forscher der Universite de Montreal und des Sainte-Justine University Hospital Research Center haben frühe Marker entdeckt, die eine Anfälligkeit für Psychosen anzeigen. Übertriebene emotionale Reaktionen des Gehirns auf nicht bedrohliche und nicht gefühlsbetonte Signale, können das Auftreten von er ...

  • mehr ...


 

Um frage

  • Nutzen Sie die Möglichkeit der Vorsorgeuntersuchung?
  •  Ja, 1x pro Jahr...
  •  Habe ich noch vor mir...
  •  Wozu soll das gut sein?
  •  Nein, interessiert mich nicht...

  •  

Marke suchen

Bookmark and Share

News letter

Abonnieren Sie kostenlos den Newsletter.

 
Copyright © 2007-2017 MED-Reporter.at. All rights reserved. |  Nutzungsbedingungen
Diese Seite ist optimiert für MS InternetExplorer 8, FireFox 3, Opera 9.5 und Safari 3.1.
go top ...