go bottom ...
platzhalter

Suche
Gewinnspiele
Auto
e-Card
 

  • Lebensstil eindeutig Haupt-Krebsverursacher

  • Faktoren meist beeinflussbar, Umwelteinwirkung überschätzt.

  • 01.03.2012
  • Artikel weiterempfehlenArtikel weiterempfehlen | Artikel kommentierenArtikel kommentieren
  • Mit dem Rauchen aufhören, Alkohol reduzieren, Übergewicht bekämpfen und Sonnenbrände vermeiden: Am besten schützt sich derjenige vor Krebs, der die bisherigen Empfehlungen zur Prävention berücksichtigt. Andere diskutierte Faktoren wie Chemikalien in Nahrung oder Produkten haben im Vergleich zum Lebensstil kaum Einfluss, berichten Forscher der University of New South Wales in der Zeitschrift "The Lancet Oncology".

  • Verzerrte Darstellung

  • Studienleiter Bernard Stewart überprüfte die bisherige Studienlage zu Tumorrisiken. "Krebs ist in der westlichen Welt die meistgefürchtete Krankheit, und die meisten Menschen können dank der häufigen Thematisierung in den Medien gleich eine Vielzahl von Krebsursachen nennen. Viele Gefahren werden jedoch deutlich überproportional dargestellt", so der australische Forscher.

    So gibt es beispielsweise Belege dafür, dass Luftverschmutzung zu Krebs beiträgt, doch macht diese Gefährdung nur ein Zehntel von jener des Rauchens aus. Auch kommt man durch verunreinigte Nahrungsmitteln oder bestimmte Konsumprodukte sehr wohl in Kontakt mit kleinsten Mengen karzinogener Chemikalien. Doch: "In Industrieländern wurde bisher noch nicht bewiesen, dass diese Faktoren Krebs auslösen", so Stewart.

  • Giftiger Rauch mehr (mehr...)

  • Weniger Todesfälle mehr (mehr...)

  • Quelle: pressetext.com

  •  zurück ...
  • MEHR ZU Krebs

    pixelio.de / by-sassi
    ©pixelio.de / by-sassi
    Martin Gapa / pixelio.de
    ©Martin Gapa / pixelio.de
    Thomas Lammeyer
    ©Thomas Lammeyer
    pixelio.de / by-sassi
    ©pixelio.de / by-sassi
    Henrik Gerold Vogel / pixelio.de
    ©Henrik Gerold Vogel / pixelio.de

    Hirntumore bei Kindern: Therapien werden gezielter

    Zehn Jahre zielgerichtete Therapie mit Sunitinib

    Krebs verstärkt Gesundheitsprobleme im Alter

    Was tun nach der Diagnose Krebs?

    Typ-1-Diabetes spielt bei Krebs eine wichtige Rolle

     

    KOMMENTARE ANTWORTEN

    • Kommentare zu "Lebensstil eindeutig Haupt-Krebsverursacher"

    •  
      Kommentar:
      [ 1000 ] Zeichen frei
      Um zu diesem Artikel einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich anmelden.
      Registrieren Sie sich, um Artikel kommentieren zu können.  
     

    ARTIKEL EMPFEHLEN

    Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

     
  • Psychose: Anfälligkeit schon sehr früh erkennbar

  • ©Rike / pixelio.de
    Rike / pixelio.de

    Gehirn-Scan

    Forscher der Universite de Montreal und des Sainte-Justine University Hospital Research Center haben frühe Marker entdeckt, die eine Anfälligkeit für Psychosen anzeigen. Übertriebene emotionale Reaktionen des Gehirns auf nicht bedrohliche und nicht gefühlsbetonte Signale, können das Auftreten von er ...

  • mehr ...


 

Um frage

  • Nutzen Sie die Möglichkeit der Vorsorgeuntersuchung?
  •  Ja, 1x pro Jahr...
  •  Habe ich noch vor mir...
  •  Wozu soll das gut sein?
  •  Nein, interessiert mich nicht...

  •  

Marke suchen

Bookmark and Share

News letter

Abonnieren Sie kostenlos den Newsletter.

 
Copyright © 2007-2017 MED-Reporter.at. All rights reserved. |  Nutzungsbedingungen
Diese Seite ist optimiert für MS InternetExplorer 8, FireFox 3, Opera 9.5 und Safari 3.1.
go top ...