go bottom ...
platzhalter

Suche
Gewinnspiele
Auto
e-Card
 

  • Selbsthilfe Darmkrebs: Benefiz-Matinee

  • Max und Moritz und anderes Gereimtes von Wilhelm Busch.

  • 07.11.2013
  • Artikel weiterempfehlenArtikel weiterempfehlen | Artikel kommentierenArtikel kommentieren
  • Jährlich erkranken in Österreich an die 5.000 Menschen am (Dick-)Darmkrebs - für 50% dieser PatientInnen mit tödlichem Ausgang. Männer und Frauen sind gleichermaßen betroffen, wobei das Erkrankungsrisiko mit dem Alter steigt. Nicht oft genug kann betont werden, dass Darmkrebs die einzige Krebsform ist, gegen die wirksam vorgesorgt werden kann - d.h. gutartige Darmpolypen durch eine Koloskopie entdeckt und entfernt werden können, bevor sie bösartig werden (bei allen anderen Krebsarten geht es in der medizinischen Vorsorge stets nur um eine möglichst frühzeitige Erkennung der bereits bösartigen Erkrankung!). Auf diese Weise könnten 95% der Darmkrebserkrankungen vermieden werden - wir hätten damit in Österreich tausende Darmkrebs-Tote weniger pro Jahr!

  • Vorsorge-Koloskopie

  • Daher einmal mehr der dringende Appell: Ab dem 50. Lebensjahr ist die regelmäßige Koloskopie für jeden gesundheitsbewussten Menschen ein Muss - diese von den Krankenkassen bezahlte Vorsorge-Koloskopie sollte alle 5 bis 7 Jahre durchgeführt werden, um auf "Nummer Sicher" zu gehen.

  • Benefiz-Matinee

  • Benefiz-Matinee zugunsten der Selbsthilfe Darmkrebs findet am Sonntag, 24. November 2013 um 11.00 Uhr statt. Der dazugehörige Sektempfang beginnt bereits um 10.30 Uhr im Hotel Hilton Vienna (Klimt Ballsaal), Am Stadtpark 1, 1030 Wien.

    Die Selbsthilfegruppe Darmkrebs bittet zu einem heiteren Vormittag unter dem Titel "Max und Moritz und anderes Gereimtes von Wilhelm Busch" dargeboten von Volksoperndirektor und Kammerschauspieler Robert Meyer. Anschließend erwartet Besucher ein exklusiver Sonntags-Brunch!

    Kartenreservierungen bei:
    Selbsthilfe Darmkrebs
    Helga Thurnher
    +43 (1) 7147139
    Mail: shg-darmkrebs@gmx.net
    Surf: www.derdickdarm.org

    Eintrittspreise:
    Lesung und Brunch inkl. 1 Glas Sekt zur Begrüßung: 70 Euro pro Person
    Nur Lesung: 30 Euro pro Person

  • Quelle: Selbsthilfe Darmkrebs

  •  zurück ...
  • MEHR ZU Krebs

    pixelio.de / by-sassi
    ©pixelio.de / by-sassi
    Martin Gapa / pixelio.de
    ©Martin Gapa / pixelio.de
    Thomas Lammeyer
    ©Thomas Lammeyer
    pixelio.de / by-sassi
    ©pixelio.de / by-sassi
    Henrik Gerold Vogel / pixelio.de
    ©Henrik Gerold Vogel / pixelio.de

    Hirntumore bei Kindern: Therapien werden gezielter

    Zehn Jahre zielgerichtete Therapie mit Sunitinib

    Krebs verstärkt Gesundheitsprobleme im Alter

    Was tun nach der Diagnose Krebs?

    Typ-1-Diabetes spielt bei Krebs eine wichtige Rolle

     

    KOMMENTARE ANTWORTEN

    • Kommentare zu "Selbsthilfe Darmkrebs: Benefiz-Matinee"

    •  
      Kommentar:
      [ 1000 ] Zeichen frei
      Um zu diesem Artikel einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich anmelden.
      Registrieren Sie sich, um Artikel kommentieren zu können.  
     

    ARTIKEL EMPFEHLEN

    Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

     
  • iMonitor - Ein modernes Tool für Patientenmonitoring

  • ©Pfizer
    Pfizer

    Impfung

    Ein lückenloses Patientenmonitoring ist ein wichtiger Aspekt der Arzt-Patienten Beziehung. Um dieses Monitoring auch zwischen den Arztbesuchen zu ermöglichen, hat Pfizer das innovative Tool "iMonitor" entwickelt. iMonitor ist eine benutzerfreundliche, webbasierte Softwareanwendung, die dem Arzt kost ...

  • mehr ...
  • Apo-App mit neuen Services

  • Die kostenlose Apo-App der Österreichischen Apothekerkammer wurde um neue Funktionalitäten erweitert: Anwendungsvideos, Fotos der rezeptfreien Medikamente und eine verbesserte Apothekensuchfunktion bieten detaillierte Gesundheitsinformationen. "Mit den neuen Services der Apo-App kommen wir den Wünsc ...

  • mehr ...


 

Um frage

  • Leiden Sie regelmäßig an Rückenschmerzen?
  •  ja
  •  selten
  •  nein

  •  

Marke suchen

Bookmark and Share

News letter

Abonnieren Sie kostenlos den Newsletter.

 
Copyright © 2007-2017 MED-Reporter.at. All rights reserved. |  Nutzungsbedingungen
Diese Seite ist optimiert für MS InternetExplorer 8, FireFox 3, Opera 9.5 und Safari 3.1.
go top ...