go bottom ...
platzhalter

Suche
Gewinnspiele
Auto
e-Card
 

  • Theater-Rezension: Henrik Ibsen - Gespenster

  • Ein Theaterabend wie man ihn sich wünscht.

  • 08.02.2010
  • Artikel weiterempfehlenArtikel weiterempfehlen | Artikel kommentierenArtikel kommentieren
  • Eine geniale Jonasson, in der Rolle einer Frau, die um die Überwindung der Konvention kämpft. Kühl und unsentimental gespielt, strahlt sie große Eleganz und Haltung aus. Joachim Bißmeier spielt den feigen, moralisierenden Pastor grandios. Und auch Florian Teichtmeister als Osvald, voller Verzweiflung, ist eine glaubwürdige Unglücksfigur, die das Erbe des Vaters wie ein Keulenschlag trifft. Gerti Drassl (Regine) und Siegfried Walther (Engstrand) fallen nicht ab, zeigen ausgesprochen gutes Handwerk. Die Inszenierung von Janusz Kica ist zwar altmodisch und verstaubt, aber der alte Ibsen wirkt gerade dadurch spannender und relevanter, als man zu hoffen gewagt hätte.

    Einfach sehenswert!

    >> Theater in der Josefstadt

  • Quelle: MED-Reporter.at | Stefan Franke

  •  zurück ...
  • MEHR ZU Rezensionen

    Theater in der Josefstadt
    ©Theater in der Josefstadt
    Burgtheater
    ©Burgtheater
    Akademietheater
    ©Akademietheater
    Burgtheater
    ©Burgtheater
    Burgtheater
    ©Burgtheater

    Heilig Abend von Daniel Kehlmann

    Torquato Tasso von Johann Wolfgang von Goethe

    Endspiel von Samuel Beckett - Akademietheater

    Burgtheater: Der eingebildete Kranke von Moliere

    Burgtheater: Sophokles - Antigone

     

    KOMMENTARE ANTWORTEN

    • Kommentare zu "Theater-Rezension: Henrik Ibsen - Gespenster"

    •  
      Kommentar:
      [ 1000 ] Zeichen frei
      Um zu diesem Artikel einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich anmelden.
      Registrieren Sie sich, um Artikel kommentieren zu können.  
     

    ARTIKEL EMPFEHLEN

    Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

     
  • iMonitor - Ein modernes Tool für Patientenmonitoring

  • ©Pfizer
    Pfizer

    Impfung

    Ein lückenloses Patientenmonitoring ist ein wichtiger Aspekt der Arzt-Patienten Beziehung. Um dieses Monitoring auch zwischen den Arztbesuchen zu ermöglichen, hat Pfizer das innovative Tool "iMonitor" entwickelt. iMonitor ist eine benutzerfreundliche, webbasierte Softwareanwendung, die dem Arzt kost ...

  • mehr ...


 

Um frage

  • Nutzen Sie die Möglichkeit der Vorsorgeuntersuchung?
  •  Ja, 1x pro Jahr...
  •  Habe ich noch vor mir...
  •  Wozu soll das gut sein?
  •  Nein, interessiert mich nicht...

  •  

Marke suchen

Bookmark and Share

News letter

Abonnieren Sie kostenlos den Newsletter.

 
Copyright © 2007-2017 MED-Reporter.at. All rights reserved. |  Nutzungsbedingungen
Diese Seite ist optimiert für MS InternetExplorer 8, FireFox 3, Opera 9.5 und Safari 3.1.
go top ...