go bottom ...
platzhalter

Suche
Gewinnspiele
Auto
e-Card
 

  • Knorpelplus STADA - Medizin für Gelenke

  • Fördert die Beweglichkeit und verringert die Empfindlichkeit der Gelenke.

  • 19.02.2010
  • Artikel weiterempfehlenArtikel weiterempfehlen | Artikel kommentierenArtikel kommentieren
  • Knorpelplus STADA fördert die Beweglichkeit und verringert die Empfindlichkeit der Gelenke. Es ist nach neuesten Qualitätskriterien erzeugt und geprüft und bietet die ideale Kombination natürlicher Nährstoffe für die Gelenke. Glucosaminsulfat und Chondroitinsulfat sind beides natürliche Knorpelstoffe, die einander ideal in der vorliegenden Menge ergänzen. Bei einer täglichen Verzehrmenge von 2 Tabletten entspricht die Aufnahme der einzelnen Substanzen vielen medizinischen Empfehlungen und jüngsten klinischen Studien. Ein Verzehr von 2 Tabletten täglich ist für zumindest 3 Monate empfohlen.

  • 1 Filmtablette Knorpelplus STADA enthält

  • 750 mg Glucosaminsulfat
    400 mg Chondroitinsulfat
    100 mg Vitamin C
    2,5 mg Mangansulfat

  • Volkskrankheit Arthrose mehr (mehr...)

  • Was ist ein Gelenk? mehr (mehr...)

  • Was ist Chondroitin? mehr (mehr...)

  • Was ist Glucosamin? mehr (mehr...)

  • Vitamin C und Mangan mehr (mehr...)

  • Quelle: STADA - Marke: Stada

  •  zurück ...
  • MEHR ZU Stada

    STADA
    ©STADA
    stockxpert / STADA
    ©stockxpert / STADA
    iStockphoto / STADA
    ©iStockphoto / STADA
    STADA
    ©STADA
    STADA
    ©STADA

    Bernd Leiter mit erweiterter Verantwortung bei STADA

    Vitamin D ist mehr als nur Knochenschutz

    Vitamin-D-Mangel im Sommer als Risiko für die Gesundheit

    STADA Arzneimittel besetzt Positionen neu

    MIGRACALM® - Innnovation hilft bei Migräne-Linderung

     

    KOMMENTARE ANTWORTEN

    • Kommentare zu "Knorpelplus STADA - Medizin für Gelenke"

    •  
      Kommentar:
      [ 1000 ] Zeichen frei
      Um zu diesem Artikel einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich anmelden.
      Registrieren Sie sich, um Artikel kommentieren zu können.  
     

    ARTIKEL EMPFEHLEN

    Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

     
  • Vorsicht bei gebrauchten Kindersitzen

  • ©DEKRA/DPP
    DEKRA/DPP

    Kindersicherung

    Wer einen gebrauchten Kindersitz unbekannter Herkunft verwendet, läuft Gefahr, dass das Kind bei einem Unfall nicht optimal geschützt oder sogar zusätzlich verletzt wird. Im Jahr 2016 kamen 7170 Kinder unter zehn Jahren in einem Pkw zu Schaden, das sind mehr als die Hälfte aller verunglückten Kinder ...

  • mehr ...


 

Um frage

  • Lassen Sie sich gegen Grippe impfen?
  •  Ja
  •  Nein

  •  

Marke suchen

Bookmark and Share

News letter

Abonnieren Sie kostenlos den Newsletter.

 
Copyright © 2007-2018 MED-Reporter.at. All rights reserved. |  Nutzungsbedingungen
Diese Seite ist optimiert für MS InternetExplorer 8, FireFox 3, Opera 9.5 und Safari 3.1.
go top ...