go bottom ...
platzhalter

Suche
Gewinnspiele
Auto
e-Card
 

  • Accu-Chek Combo verbessert Lebensqualität bei Diabetes

  • Anfang August wurde das erste Insulinpumpensystem an eine Patientin übergeben.

  • 24.09.2009
  • Fotoalbum | Artikel weiterempfehlenArtikel weiterempfehlen | Artikel kommentierenArtikel kommentieren
  • Das neue Insulinpumpensystem Accu-Chek Combo von Roche ist nun seit Ende Juli 2009 in Österreich erhältlich. Durch das innovative Insulinpumpensystem erschließen sich Menschen mit Diabetes neue Möglichkeiten, da beide Geräte - Insulinpumpe und Blutzuckermessgerät - drahtlos und sicher über eine Bluetooth-Verbindung miteinander kommunizieren. Einmal unter der Kleidung platziert, brauchen Menschen mit Diabetes die Insulinpumpe Accu-Chek Spirit Combo nicht mehr hervorzuholen. Sie können die Insulinpumpe ganz einfach und diskret mit dem Blutzuckermessgerät Accu-Chek Performa Combo fernsteuern.

  • Die erste Patientin

  • Im Rahmen einer feierlichen Übergabe wurde nun das erste neue Accu-Chek Combo Insulinpumpensystem an eine Patientin im Krankenhaus Hietzing in Wien übergeben. Das neue Insulinspumpensystem Accu-Chek Combo hat sowohl Patientin als auch betreuende Mediziner beeindruckt, da es wesentlich zur Erleichterung des Alltags der Patienten beitragen kann.

  • Über Accu-Chek Combo mehr (mehr...)

  • Weitere Informationen mehr (mehr...)

  • Quelle: Roche

  • Fotoalbum | zurück ...
  • MEHR ZU Roche

    Roche
    ©Roche
    Roche
    ©Roche
    Roche
    ©Roche
    Roche
    ©Roche
    Roche
    ©Roche

    Neues Medikament bei multipler Sklerose

    Roche Austria verstärkt Management Team

    Wolfram Schmidt: Geschäftsführer von Roche Austria

    Wertvolle Image-Auszeichnung für Roche

    Neue Studie reduziert Sterberisiko bei Blutkrebs

     

    KOMMENTARE ANTWORTEN

    • Kommentare zu "Accu-Chek Combo verbessert Lebensqualität bei Diabetes"

    •  
      Kommentar:
      [ 1000 ] Zeichen frei
      Um zu diesem Artikel einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich anmelden.
      Registrieren Sie sich, um Artikel kommentieren zu können.  
     

    ARTIKEL EMPFEHLEN

    Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

     
  • Vorsicht bei gebrauchten Kindersitzen

  • ©DEKRA/DPP
    DEKRA/DPP

    Kindersicherung

    Wer einen gebrauchten Kindersitz unbekannter Herkunft verwendet, läuft Gefahr, dass das Kind bei einem Unfall nicht optimal geschützt oder sogar zusätzlich verletzt wird. Im Jahr 2016 kamen 7170 Kinder unter zehn Jahren in einem Pkw zu Schaden, das sind mehr als die Hälfte aller verunglückten Kinder ...

  • mehr ...


 

Um frage

  • Lassen Sie sich gegen Grippe impfen?
  •  Ja
  •  Nein

  •  

Marke suchen

Bookmark and Share

News letter

Abonnieren Sie kostenlos den Newsletter.

 
Copyright © 2007-2018 MED-Reporter.at. All rights reserved. |  Nutzungsbedingungen
Diese Seite ist optimiert für MS InternetExplorer 8, FireFox 3, Opera 9.5 und Safari 3.1.
go top ...