go bottom ...
platzhalter

Suche
Gewinnspiele
Auto
e-Card
 

  • 3-D Röntgen beim modernen Zahnarzt

  • Computer errechnet die genaue Position des Implantats.

  • 19.04.2010
  • Artikel weiterempfehlenArtikel weiterempfehlen | Artikel kommentierenArtikel kommentieren
  • Weiterentwicklung von Medizin bedeutet oftmals extremere Strahlenbelastung für Umwelt und Mensch. Doch gerade in der Röntgen-Technik gibt es mittlerweile Geräte, die erheblich weniger belastend sind. Zum Beispiel beim Zahnarzt den digitalen Volumen-Tomografen, der nur etwa 25 Prozent der herkömmlichen Strahlenbelastung verursacht.

  • Wofür braucht der Zahnarzt die digitale Volumen-Tomografie

  • Beim bevorstehenden Zahnersatz bedarf es beim Patienten eines ausreichend vorhandenen Knochenvolumens, um das Implantat stabil zu verankern. Mit der DVT lässt es sich das zur Verfügung stehende Knochenvolumen präzise ermitteln. Dr. Dr. Ralf Luckey, MSc, leitender Zahnarzt am Diagnostikzentrum für Implantologie und Gesichtsästhetik (DIG) der Implantatzahnklinik in Hannover (IKH) erklärt: „Wie die herkömmliche Computertomografie zeigt dieses System die knöchernen Kieferstrukturen in 3-D an, verursacht aber nur 25 Prozent der Strahlenbelastung – und das, ohne die Qualität der Auswertung zu beeinträchtigen. Patienten erhalten nicht nur eine strahlungsärmere und schnellere Untersuchung, sondern auch selbst eine Demonstration der Therapie.“

  • Schnelle und zielgerichtete Planung mehr (mehr...)

  • Verbesserte Ergebnisse, höhere Patientenzufriedenheit mehr (mehr...)

  • Quelle: News-Reporter.NET

  •  zurück ...
  • MEHR ZU Zähne

    Bernd Kasper / pixelio.de
    ©Bernd Kasper / pixelio.de
    Bernd Kasper / pixelio.de
    ©Bernd Kasper / pixelio.de
    Software für Implantate
    ©Software für Implantate
    3D Systems
    ©3D Systems
    pixelio.de / Frank Rosskoss
    ©pixelio.de / Frank Rosskoss

    Osteoporose kein Hindernis für Zahnimplantate

    Auch Getränke ohne Zucker schädigen Zähne

    Gebisseinsatz hilft beim Kampf gegen Übergewicht

    Stützkorsette und Zahnspangen aus dem 3D-Drucker

    Weisheitszahn-Operation vor Schwangerschaft?

     

    KOMMENTARE ANTWORTEN

    • Kommentare zu "3-D Röntgen beim modernen Zahnarzt"

    •  
      Kommentar:
      [ 1000 ] Zeichen frei
      Um zu diesem Artikel einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich anmelden.
      Registrieren Sie sich, um Artikel kommentieren zu können.  
     

    ARTIKEL EMPFEHLEN

    Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

     
  • iMonitor - Ein modernes Tool für Patientenmonitoring

  • ©Pfizer
    Pfizer

    Impfung

    Ein lückenloses Patientenmonitoring ist ein wichtiger Aspekt der Arzt-Patienten Beziehung. Um dieses Monitoring auch zwischen den Arztbesuchen zu ermöglichen, hat Pfizer das innovative Tool "iMonitor" entwickelt. iMonitor ist eine benutzerfreundliche, webbasierte Softwareanwendung, die dem Arzt kost ...

  • mehr ...
  • Apo-App mit neuen Services

  • Die kostenlose Apo-App der Österreichischen Apothekerkammer wurde um neue Funktionalitäten erweitert: Anwendungsvideos, Fotos der rezeptfreien Medikamente und eine verbesserte Apothekensuchfunktion bieten detaillierte Gesundheitsinformationen. "Mit den neuen Services der Apo-App kommen wir den Wünsc ...

  • mehr ...


 

Um frage

  • Leiden Sie regelmäßig an Rückenschmerzen?
  •  ja
  •  selten
  •  nein

  •  

Marke suchen

Bookmark and Share

News letter

Abonnieren Sie kostenlos den Newsletter.

 
Copyright © 2007-2017 MED-Reporter.at. All rights reserved. |  Nutzungsbedingungen
Diese Seite ist optimiert für MS InternetExplorer 8, FireFox 3, Opera 9.5 und Safari 3.1.
go top ...