go bottom ...
platzhalter

Suche
Gewinnspiele
Auto
e-Card
 

  • Richtige Durchfall-Therapie besonders wichtig

  • Die Imodium akut 2 mg Schmelztablette ist rezeptfrei in der Apotheke erhältlich

  • 06.10.2011
  • Artikel weiterempfehlenArtikel weiterempfehlen | Artikel kommentierenArtikel kommentieren
  • Winterzeit ist Durchfallzeit: Mit der zunehmenden Zahl an Virus- und Bakterieninfekten steigen auch die Diarrhoe-Fälle. Leider bestehen bei vielen Betroffenen falsche Annahmen, ob und wie Durchfall zu behandeln sei. Gerade jetzt ist daher eine umfassende und kompetente Beratung wichtig, um diese Annahmen richtig zu stellen. Denn Studien belegen: Um die Leidenszeit nicht unnötig zu verlängern, sollte die Diarrhoe-Therapie möglichst früh erfolgen. So können Betroffene rasch wieder zur Normalität zurückkehren. Ab den ersten Beschwerden hilft der Wirkstoff Loperamid, der in der neuen Imodium® akut2 mg Schmelztablette enthalten ist. Die Wirksamkeit und gute Verträglichkeit von Loperamid ist durch zahlreiche Studien belegt. Die Schmelztablette bietet sich aufgrund ihrer einzigartigen Darreichungsform besonders auch bei winterlichen Infekten an: Sie löst sich sekundenschnell auf der Zunge auf, was bei Schluckbeschwerden oder bei Durchfall mit Übelkeit von Vorteil ist. Die Imodium akut 2 mg Schmelztablette ist rezeptfrei in der Apotheke erhältlich und somit für die Selbstmedikation bestens geeignet.

  • Medikamentöse Behandlung unumgänglich

  • Noch immer besteht unter Durchfall-Geplagten Verunsicherung darüber, ob und wie eine Behandlung zu erfolgen habe. Weit verbreitet ist etwa die Annahme, dass Durchfall ein "natürlicher Abwehrmechanismus" des Körpers sei, um schädliche Keime auszuspülen - eine medikamentöse Behandlung sei somit für den Organismus nicht zu empfehlen. Dies ist jedoch ein Irrtum, denn Durchfall ist keine Abwehrreaktion, sondern ein Symptom, das die Folge einer Erkrankung oder Störung der Darmfunktionen ist. Die eigentliche Abwehr der Viren oder Bakterien übernimmt das körpereigene Immunsystem. Diese Abwehrzentrale des Organismus sollte durch eine frühzeitige Behandlung der Diarrhoe unterstützt werden. Denn so kann der Darm wieder in Normalfunktion gebracht und eine Dehydratation durch zu großen Flüssigkeits- und Mineralstoffverlust vermieden werden.

    Der symptomatische Einsatz von Loperamid fördert weder das Wachstum pathogener Keime noch erhöht er das Bakteriämierisiko. Im Gegenteil: Für Bakterien, die sich im wässrigen Milieu besonders schnell fortpflanzen, verschlechtern sich unter dem Einfluss eines motilitätshemmenden Antidiarrhoikums wie Loperamid die Vermehrungsbedingungen. Gerade durch die sekretions-hemmende Wirkung, die verbesserte Resorptionsfähigkeit der Darmzellen und die Verlangsamung der Darmpassage vermindert sich die Bakterienmasse.

  • Diarrhoe schnell und wirksam behandeln mehr (mehr...)

  • Quelle: Johnson & Johnson

  •  zurück ...
  • MEHR ZU Johnson.n.Johnson

    Johnson & Johnson Medical
    ©Johnson & Johnson Medical
    pixelio.de / Gerd Altmann
    ©pixelio.de / Gerd Altmann
    SHG
    ©SHG
    pixelio.de / Maren Beßler
    ©pixelio.de / Maren Beßler
    Johnson & Johnson
    ©Johnson & Johnson

    Osteoporotische Wirbel-Körperfrakturen im Alter

    Individuelle Therapie bei Blasenschwäche erfolgreich

    Geschmacksneutrale und zuverlässige Hilfe bei Durchfall

    Hygiene: Postoperative Wundinfektionen ein Thema

    Johnson & Johnson feiert 125 Jahre

     

    KOMMENTARE ANTWORTEN

    • Kommentare zu "Richtige Durchfall-Therapie besonders wichtig"

    •  
      Kommentar:
      [ 1000 ] Zeichen frei
      Um zu diesem Artikel einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich anmelden.
      Registrieren Sie sich, um Artikel kommentieren zu können.  
     

    ARTIKEL EMPFEHLEN

    Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

     
  • iMonitor - Ein modernes Tool für Patientenmonitoring

  • ©Pfizer
    Pfizer

    Impfung

    Ein lückenloses Patientenmonitoring ist ein wichtiger Aspekt der Arzt-Patienten Beziehung. Um dieses Monitoring auch zwischen den Arztbesuchen zu ermöglichen, hat Pfizer das innovative Tool "iMonitor" entwickelt. iMonitor ist eine benutzerfreundliche, webbasierte Softwareanwendung, die dem Arzt kost ...

  • mehr ...


 

Um frage

  • Nutzen Sie die Möglichkeit der Vorsorgeuntersuchung?
  •  Ja, 1x pro Jahr...
  •  Habe ich noch vor mir...
  •  Wozu soll das gut sein?
  •  Nein, interessiert mich nicht...

  •  

Marke suchen

Bookmark and Share

News letter

Abonnieren Sie kostenlos den Newsletter.

 
Copyright © 2007-2017 MED-Reporter.at. All rights reserved. |  Nutzungsbedingungen
Diese Seite ist optimiert für MS InternetExplorer 8, FireFox 3, Opera 9.5 und Safari 3.1.
go top ...