go bottom ...
platzhalter

Suche
Gewinnspiele
Auto
e-Card
 

  • Infrarot-Thermometer Thermoval® duo scan

  • Schnelle und einfache Messung im Ohr oder an der Stirn - besonders für Kinder geeignet.

  • 13.10.2011
  • Artikel weiterempfehlenArtikel weiterempfehlen | Artikel kommentierenArtikel kommentieren
  • HARTMANN erweitert das Sortiment an Fieberthermometern und führt ab sofort das klinisch validierte Infrarot-Thermometer Thermoval® duo scan im Programm. Das neue Thermometer ermöglicht eine einfache, schnelle Messung im Ohr oder an der Stirn und ist daher besonders für Kinder geeignet.

  • Messung ab 1 Sekunde

  • Fieber messen ist, speziell für Kinder, eine eher unangenehme Notwendigkeit. Je schneller die Messung beendet ist, umso besser. HARTMANN hat ein Thermometer entwickelt, das die Temperatur in zwei möglichen Varianten umgehend feststellt: die Stirnmessung mit aufgesetzter Kappe dauert drei Sekunden, die Ohrmessung ohne Kappe ist in einer Sekunde beendet. Wenige Knöpfe, ein gut hörbares Signal und ein großes Display fördern die Anwenderfreundlichkeit. Die Störanfälligkeit des Thermometers z.B. durch Herabfallen wird dank bruchsicherem Gehäuse vermindert. Aus Hygienegründen sollte das Thermometer nach jedem Gebrauch mit den beigepackten Soft-Zellin® Tüchern gereinigt werden.

    Das Infrarot-Thermometer wurde von der Universitätsklinik Aachen (Deutschland) validiert und hat eine Garantielaufzeit von 3 Jahren ab Kaufdatum. Thermoval® duo scan ist in Apotheken und Sanitätshäusern erhältlich.

  • Quelle: Hartmann - Marke: Hartmann

  •  zurück ...
  • MEHR ZU Hartmann

    PAUL HARTMANN AG
    ©PAUL HARTMANN AG
    Hartmann
    ©Hartmann

    PermaFoam: Wasserdampf-durchlässiger Schaumverband

    Vorgetränkte Desinfektions-Tücher zur Schnelldesinfektion

     

    KOMMENTARE ANTWORTEN

    • Kommentare zu "Infrarot-Thermometer Thermoval® duo scan"

    •  
      Kommentar:
      [ 1000 ] Zeichen frei
      Um zu diesem Artikel einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich anmelden.
      Registrieren Sie sich, um Artikel kommentieren zu können.  
     

    ARTIKEL EMPFEHLEN

    Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

     
  • Vorsicht bei gebrauchten Kindersitzen

  • ©DEKRA/DPP
    DEKRA/DPP

    Kindersicherung

    Wer einen gebrauchten Kindersitz unbekannter Herkunft verwendet, läuft Gefahr, dass das Kind bei einem Unfall nicht optimal geschützt oder sogar zusätzlich verletzt wird. Im Jahr 2016 kamen 7170 Kinder unter zehn Jahren in einem Pkw zu Schaden, das sind mehr als die Hälfte aller verunglückten Kinder ...

  • mehr ...


 

Um frage

  • Lassen Sie sich gegen Grippe impfen?
  •  Ja
  •  Nein

  •  

Marke suchen

Bookmark and Share

News letter

Abonnieren Sie kostenlos den Newsletter.

 
Copyright © 2007-2018 MED-Reporter.at. All rights reserved. |  Nutzungsbedingungen
Diese Seite ist optimiert für MS InternetExplorer 8, FireFox 3, Opera 9.5 und Safari 3.1.
go top ...