go bottom ...
platzhalter

Suche
Gewinnspiele
Auto
e-Card
 

  • eCare Terminals von A1 im Rudolfinerhaus

  • 25 mal mehr Komfort bietet das Service für Patienten.

  • 19.01.2012
  • Artikel weiterempfehlenArtikel weiterempfehlen | Artikel kommentierenArtikel kommentieren
  • Ab sofort bietet das Wiener Privatspital Rudolfinerhaus seinen Patienten neben der persönlichen Betreuung auch digitales Full-Service: Alle 25 Krankenbetten der Station Wilczek Parterre sind jetzt mit A1 eCare Terminals ausgestattet. Damit können Patienten über einen Touchscreen vom Bett aus im Internet surfen, E-Mails und SMS versenden und empfangen, telefonieren, fernsehen und Radio hören. Durch eine hochsichere Infrastruktur für den Abruf und die Vernetzung von Patientendaten kann das eCare Terminal neben dem Entertainment in Zukunft auch für eine effiziente Behandlung und Betreuung eingesetzt werden.

    "Neben der optimalen medizinischen Betreuung erwarten unsere Patienten vor allem Top-Service. Mit dem eCare Terminal von A1 bieten wir ihnen höchsten Komfort bei Kommunikation, Information und Entertainment während des stationären Aufenthaltes", so Prof. Dr. Paul Aiginger, Ärztlicher Direktor des Wiener Rudolfinerhauses. Dr. Gerhard Pöttler, Kaufmännischer Geschäftsführer des Rudolfinerhauses, schildert den Einsatz des eCare Terminals im Krankenhausalltag: "Alle Patienten der Station Wilczek Parterre können über den Bildschirm des A1 eCare Terminals direkt am Bett Fernsehen, Radio, Telefonie, Internet, Krankenhausinformationen, Unterhaltungs- und Lernspiele, E-Mail und SMS nutzen."

  • Komplette Krankengeschichte auf Knopfdruck

  • "Die zentrale Datenerfassung direkt am Point of Care und die Vernetzung mit krankenhausinternen und externen Informationssystemen minimieren Fehlerquellen. Das macht die Behandlung und Betreuung der Patienten für Ärzte und Pflegepersonal in Zukunft deutlich einfacher und sicherer", skizziert Alexander Sperl, A1 Vorstand Marketing, Vertrieb und Service die Zukunft. So werden dank einer sicheren und hochverfügbaren Datenvernetzung Vorbehandlung, Medikation, stationärer Aufenthalt sowie Nachbetreuung und Rehabilitation zu einer vollständig nachvollziehbaren Krankengeschichte.

  • Vom Hotel-Service bis zur elektronische Visite mehr (mehr...)

  • Die technische Lösung mehr (mehr...)

  • Quelle: Leben-Digital.at / A1 - Marke: A1.Telekom

  •  zurück ...
  • MEHR ZU A1.Telekom

    A1 Telekom Austria
    ©A1 Telekom Austria

    Patienten-Information und Unterhaltung am Krankenbett

     

    KOMMENTARE ANTWORTEN

    • Kommentare zu "eCare Terminals von A1 im Rudolfinerhaus"

    •  
      Kommentar:
      [ 1000 ] Zeichen frei
      Um zu diesem Artikel einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich anmelden.
      Registrieren Sie sich, um Artikel kommentieren zu können.  
     

    ARTIKEL EMPFEHLEN

    Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

     
  • iMonitor - Ein modernes Tool für Patientenmonitoring

  • ©Pfizer
    Pfizer

    Impfung

    Ein lückenloses Patientenmonitoring ist ein wichtiger Aspekt der Arzt-Patienten Beziehung. Um dieses Monitoring auch zwischen den Arztbesuchen zu ermöglichen, hat Pfizer das innovative Tool "iMonitor" entwickelt. iMonitor ist eine benutzerfreundliche, webbasierte Softwareanwendung, die dem Arzt kost ...

  • mehr ...


 

Um frage

  • Nutzen Sie die Möglichkeit der Vorsorgeuntersuchung?
  •  Ja, 1x pro Jahr...
  •  Habe ich noch vor mir...
  •  Wozu soll das gut sein?
  •  Nein, interessiert mich nicht...

  •  

Marke suchen

Bookmark and Share

News letter

Abonnieren Sie kostenlos den Newsletter.

 
Copyright © 2007-2017 MED-Reporter.at. All rights reserved. |  Nutzungsbedingungen
Diese Seite ist optimiert für MS InternetExplorer 8, FireFox 3, Opera 9.5 und Safari 3.1.
go top ...