go bottom ...
platzhalter

Suche
Gewinnspiele
Auto
e-Card
 

  • Sepsis-Tests für Ursachen-Diagnose und Therapieverlauf

  • Markteintritt eines integrierten Sepsis-Tests sichert lebensrettenden Zeitvorsprung.

  • 15.11.2012
  • Artikel weiterempfehlenArtikel weiterempfehlen | Artikel kommentierenArtikel kommentieren
  • Der Markteintritt eines integrierten Sepsis-Tests ermöglicht erstmals die zeitgerechte Diagnose von verursachenden Bakterien und die Bewertung des Therapieverlaufs mit einem System. Dank passender Tests können nun in Spitälern Erreger-DNA und Entzündungsmarker gleichermaßen gemessen werden. Der an der Berliner Charité derzeit validierte Test wurde vom österreichischen Unternehmen Anagnostics Bioanalysis entwickelt.

  • Analyse von Vollblutproben

  • Vollblutproben werden innerhalb von vier Stunden analysiert, was eine signifikante - und lebensrettende - Verbesserung der Routinediagnostik darstellt. Diese kann Erreger nicht immer eindeutig identifizieren und erfordert zudem das Kultivieren von Blutproben für mindestens 24 Stunden. Ein Zeitraum, der bei Vorliegen einer Sepsis oftmals mit einer akuten Verschlechterung des Gesamtzustands der PatientInnen einhergeht.

    Neben der raschen Pathogen-Bestimmung auf Basis von Erreger-DNA erlaubt das von Anagnostics entwickelte Testsystem auch die Messung wichtiger Proteine. Dazu Bernhard Ronacher, der für Technologie verantwortliche Geschäftsführer von Anagnostics: "Unser Test erlaubt auch die Quantifizierung von elf bekannten Entzündungsmarkern wie CRP, C5A, Thrombomodulin und Interleukinen. Werden diese Marker während der Behandlung in periodischen Abständen gemessen, so kann der Therapieverlauf präzise verfolgt werden."

  • Patentierten Technologie mehr (mehr...)

  • Quelle: Anagnostics / tecnet equity - Marke: Anagnostics

  •  zurück ...
  • MEHR ZU Anagnostics

    aboutpixel.de / Sven Schneider
    ©aboutpixel.de / Sven Schneider

    Schnelle Drogentest-Diagnose durch Rotation

     

    KOMMENTARE ANTWORTEN

    • Kommentare zu "Sepsis-Tests für Ursachen-Diagnose und Therapieverlauf"

    •  
      Kommentar:
      [ 1000 ] Zeichen frei
      Um zu diesem Artikel einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich anmelden.
      Registrieren Sie sich, um Artikel kommentieren zu können.  
     

    ARTIKEL EMPFEHLEN

    Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

     
  • Internationaler Tag der Seltenen Erkrankungen

  • ©MSD
    MSD

    ARES-Tower

    MSD beleuchtete am 28. Februar den ARES Tower mit dem Logo von Pro Rare, um auf den „Tag der Seltenen Erkrankungen“ hinzuweisen und Aufmerksamkeit zu schaffen. In der Europäischen Union gilt eine Erkrankung als selten, wenn nicht mehr als 5 von 10.000 Menschen in der EU von ihr betroffen sind. Das k ...

  • mehr ...


 

Um frage

  • Leiden Sie regelmäßig an Rückenschmerzen?
  •  ja
  •  selten
  •  nein

  •  

Marke suchen

Bookmark and Share

News letter

Abonnieren Sie kostenlos den Newsletter.

 
Copyright © 2007-2017 MED-Reporter.at. All rights reserved. |  Nutzungsbedingungen
Diese Seite ist optimiert für MS InternetExplorer 8, FireFox 3, Opera 9.5 und Safari 3.1.
go top ...