go bottom ...
platzhalter

Suche
Gewinnspiele
Auto
e-Card
 

  • Peptide merzen Antibiotika-resistente Bakterien aus

  • Schutzmantel verlängert Lebensdauer im Körper und macht sie effektiv.

  • 23.10.2016
  • Artikel weiterempfehlenArtikel weiterempfehlen | Artikel kommentierenArtikel kommentieren
  • Forscher der Eidgenössischen Materialprüfungs- und Forschungsanstalt (Empa) haben antimikrobielle Peptide in eine Art Schutzmantel gehüllt, was ihre Lebensdauer im menschlichen Körper verlängern und sie somit wirksam gegen Antibiotika-resistente Bakterien machen könnte. Das Problem bisher: Peptide wirken antibakteriell - nur werden sie im menschlichen Körper viel zu schnell zersetzt.

  • Nanocarrier in Aktion

  • Konkret haben die Schweizer Forscher in Zusammenarbeit mit Kollegen aus Dänemark eine Art Shuttlesystem aus flüssig-kristallinen Nanomaterialien entwickelt, die die Peptide schützen und somit sicher an den Zielort bringen. Diese sogenannten "Nanocarrier" bestehen aus strukturbildenden Lipiden, welche die antibakteriellen Peptide beherbergen und sie je nach Art der Struktur festhalten oder abgeben.

    Erste Tests mit Bakterienkulturen haben gezeigt, dass die Peptide von den Nanocarriern komplett eingeschlossen werden und somit stabil bleiben. Sobald sie allerdings freigesetzt werden, entfalten sie ihre volle Wirkung und zeigen sich äußerst effektiv im Kampf gegen die Bakterien. Den Wissenschaftlern ist eine weitere Eigenschaft des Nanoträgers aufgefallen: Peptide wirken im Alleingang bereits effektiv gegen Bakterien - in Kombination mit ihrer Trägerstruktur allerdings noch wesentlich stärker.

  • Attacke auf Membranen mehr (mehr...)

  • Quelle: pressetext.com

  •  zurück ...
  • MEHR ZU Grippe

    Thomas Schubert / pixelio.de
    ©Thomas Schubert / pixelio.de
    amr-review.org
    ©amr-review.org
    Stockbroker xtra
    ©Stockbroker xtra
    Weleda AG/News-Reporter.NET
    ©Weleda AG/News-Reporter.NET
    Martin Büdenbender / pixelio.de
    ©Martin Büdenbender / pixelio.de

    Diabetes und Influenza: Eine gefährliche Kombination

    Superbakterien töten 2050 alle drei Sekunden

    Zusammenleben macht Immunsysteme ähnlich

    Krank im Herbst: Pflanzen gebieten Viren Einhalt

    Hydrogel verhindert postoperative Infektion

     

    KOMMENTARE ANTWORTEN

    • Kommentare zu "Peptide merzen Antibiotika-resistente Bakterien aus"

    •  
      Kommentar:
      [ 1000 ] Zeichen frei
      Um zu diesem Artikel einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich anmelden.
      Registrieren Sie sich, um Artikel kommentieren zu können.  
     

    ARTIKEL EMPFEHLEN

    Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

     
  • Internationaler Tag der Seltenen Erkrankungen

  • ©MSD
    MSD

    ARES-Tower

    MSD beleuchtete am 28. Februar den ARES Tower mit dem Logo von Pro Rare, um auf den „Tag der Seltenen Erkrankungen“ hinzuweisen und Aufmerksamkeit zu schaffen. In der Europäischen Union gilt eine Erkrankung als selten, wenn nicht mehr als 5 von 10.000 Menschen in der EU von ihr betroffen sind. Das k ...

  • mehr ...


 

Um frage

  • Leiden Sie regelmäßig an Rückenschmerzen?
  •  ja
  •  selten
  •  nein

  •  

Marke suchen

Bookmark and Share

News letter

Abonnieren Sie kostenlos den Newsletter.

 
Copyright © 2007-2017 MED-Reporter.at. All rights reserved. |  Nutzungsbedingungen
Diese Seite ist optimiert für MS InternetExplorer 8, FireFox 3, Opera 9.5 und Safari 3.1.
go top ...