go bottom ...
platzhalter

Suche
Gewinnspiele
Auto
e-Card
 

  • Biomarkerforschung: Früh-Erkennung von Dickdarmkrebs

  • Das Forschungsprojekt zielt auf eine optimierte Früherkennung und Therapieverlaufskontrolle ab.

  • 30.06.2011
  • Artikel weiterempfehlenArtikel weiterempfehlen | Artikel kommentierenArtikel kommentieren
  • Das österreichische Biotechunternehmen BIOCRATES Life Sciences und das Institut für Krebsforschung (IKF) der Medizinischen Universität Wien (MUW) befassen sich in einem Forschungsprojekt mit der Etablierung eines Biomarkerpanels, das auf Basis von -omics-Methoden (Genomics, Proteomics und Metabolomics) beruht. Ziel ist es, durch eine Kombination mehrerer Biomarker (Biomarkerpanel) bessere Möglichkeiten der Risiko- und Früherkennung des Dickdarmkrebses (kolorektales Karzinom) zu etablieren, da die derzeitigen Methoden unbefriedigend sind.

  • Forschungsprojekt des kolorektalen Karzinoms basierend auf -omics-Technologien

  • Das kolorektale Karzinom (KRK) zählt weltweit zu den häufigsten Krebserkrankungen und ist in den westlichen Industrienationen für rund 20 Prozent der Krebstodesfälle verantwortlich. In Österreich wird jährlich bei rund 5.000 Männer und Frauen die Diagnose KRK gestellt. Das Screeningprojekt "Burgenland gegen Dickdarmkrebs" wurde 2003 von OA Dr. Mach ausgehend vom Krankenhaus Oberpullendorf initiiert und wird nun flächendeckend vom Land Burgenland durchgeführt. In Kooperation mit diesem Screeningprojekt wurde im laufenden Projekt des IKFs "Molekulare Epidemiologie kolorektaler Karzinome" eine umfangreiche DNA- und Plasmabank von mehr als 5.000 PatientInnen mit Vorstufen bzw. (Früh)Formen des KRK und Kontrollpersonen aufgebaut. Das bildet die Grundlage für das von der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) geförderte Projekt "Etablierung eines Biomarkerpanels auf -omics-Basis zur Früherkennung des kolorektalen Karzinoms". Neben den Initiatoren des Forschungsprojektes, ao. Univ.-Prof. Dr. Andrea Gsur (Projektleitung) und Univ.-Prof. Dr. Michael Micksche, sind ao. Univ.-Prof. Dr. Brigitte Marian und ao. Univ.-Prof. Dr. Christopher Gerner an dem Projekt beteiligt.

  • Relevante Faktoren helfen bei der Erkennung mehr (mehr...)

  • Quelle: BIOCRATES Life Sciences AG

  •  zurück ...
  • MEHR ZU Krebs

    pixelio.de / Michael Bührke
    ©pixelio.de / Michael Bührke
    Michael Bührke / pixelio.de
    ©Michael Bührke / pixelio.de
    pixelio.de / by-sassi
    ©pixelio.de / by-sassi
    Martin Gapa / pixelio.de
    ©Martin Gapa / pixelio.de
    Thomas Lammeyer
    ©Thomas Lammeyer

    Hefe-Köder löst Alarm gegen Krebszellen aus

    Herzversagen so todbringend wie mancher Krebs

    Hirntumore bei Kindern: Therapien werden gezielter

    Zehn Jahre zielgerichtete Therapie mit Sunitinib

    Krebs verstärkt Gesundheitsprobleme im Alter

     

    KOMMENTARE ANTWORTEN

    • Kommentare zu "Biomarkerforschung: Früh-Erkennung von Dickdarmkrebs"

    •  
      Kommentar:
      [ 1000 ] Zeichen frei
      Um zu diesem Artikel einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich anmelden.
      Registrieren Sie sich, um Artikel kommentieren zu können.  
     

    ARTIKEL EMPFEHLEN

    Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

     


 

Um frage

  • Nutzen Sie die Möglichkeit der Vorsorgeuntersuchung?
  •  Ja, 1x pro Jahr...
  •  Habe ich noch vor mir...
  •  Wozu soll das gut sein?
  •  Nein, interessiert mich nicht...

  •  

Marke suchen

Bookmark and Share

News letter

Abonnieren Sie kostenlos den Newsletter.

 
Copyright © 2007-2017 MED-Reporter.at. All rights reserved. |  Nutzungsbedingungen
Diese Seite ist optimiert für MS InternetExplorer 8, FireFox 3, Opera 9.5 und Safari 3.1.
go top ...