go bottom ...
platzhalter

Suche
Gewinnspiele
Auto
e-Card
 

  • Herkunftsnachweis: Rinder erhalten digitale ID

  • EU-Kommission: Tierkennzeichnung soll ausgebaut werden.

  • 24.02.2011
  • Artikel weiterempfehlenArtikel weiterempfehlen | Artikel kommentierenArtikel kommentieren
  • Der Herkunftsnachweis von Rindern kommt ins elektronische Zeitalter - zugunsten der Lebensmittelsicherheit. Auf dem "Salon International de l'Agriculture" in Paris hat die Europäische Kommission erklärt, dass sie derzeit einen Vorschlag zur elektronischen Identifizierbarkeit von Rindern ausarbeitet. Damit soll das bisherige Ohrmarken-System weiterentwickelt werden. Mit diesem Schritt werde die Lebensmittelsicherheit weiter verbessert und die Ausbreitung von Tierkrankheiten besser kontrollierbar, so die Generaldirektion Gesundheit und Verbraucherschutz der Europäischen Kommission (DG SANCO). Eine Schlüsselrolle in diesem Prozess kommt den Tierärzten zu. Das zeigt erneut die vielfältigen Aufgaben von Veterinären und welche Bedeutung sie damit für den Alltag der Verbraucher haben.

  • Stärkung des Systems der Rückverfolgbarkeit von Tieren in der EU

  • Die Europäische Kommission arbeitet einen Vorschlag für die Einführung einer elektronischen Identifizierung von Rindern aus. Denn die Rückverfolgbarkeit von Tieren und Tierprodukten in ganz Europa spielt eine wichtige Rolle beim Schutz der Gesundheit von Verbrauchern und von Tieren. Es existieren bereits spezifische Bestimmungen für die Nutzung elektronischer Identifizierungsmöglichkeiten in der EU, beispielsweise für Haustiere, Pferde, Schafe und Ziegen. Ein digitales ID-System für Rinder würde ungefähr 90 Millionen Tiere in einem entsprechenden Kontrollsystem zusammenführen.

  • Landwirte und Lebensmittelindustrie profitieren von digitaler Identifizierung mehr (mehr...)

  • Quelle: pressetext

  •  zurück ...
  • MEHR ZU Nutztiere

    Georg Schierling / pixelio.de
    ©Georg Schierling / pixelio.de
    Stefan Schwarz / pixelio.de
    ©Stefan Schwarz / pixelio.de
    pixelio.de / Uschi Dreiucker
    ©pixelio.de / Uschi Dreiucker
    aboutpixel.de / Thomas Lenk
    ©aboutpixel.de / Thomas Lenk

    Durchbruch bei Spenderorganen von Schweinen

    Zucht-Nieren funktionieren bei Tieren problemlos

    Antibiotika in Tierhaltung: Böden weniger fruchtbar

    Metacam zur Schmerzlinderung bei der Ferkelkastration

     

    KOMMENTARE ANTWORTEN

    • Kommentare zu "Herkunftsnachweis: Rinder erhalten digitale ID"

    •  
      Kommentar:
      [ 1000 ] Zeichen frei
      Um zu diesem Artikel einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich anmelden.
      Registrieren Sie sich, um Artikel kommentieren zu können.  
     

    ARTIKEL EMPFEHLEN

    Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

     
  • Ameisen bringen infizierte Koloniemitglieder um

  • ©Gerd Altmann / pixelio.de
    Gerd Altmann / pixelio.de

    Smartphone-Bakterien

    Ameisen töten infizierte Koloniemitglieder und schützen so ihre Kolonie vor dem Ausbruch einer Epidemie, wenn es ihnen nicht gelungen ist, die Ansteckung mit der tödlichen Erkrankung zu verhindern. Zu diesem Schluss kommen Forscher des Institute of Science and Technology Austria (IST) in ihrer aktue ...

  • mehr ...
  • Fledermaus-Sex hängt vom Duft des Partners ab

  • Sackflügelfledermaus-Weibchen suchen ihre Partner nach dem Geruch aus und wählen zielsicher Männchen, die sich genetisch am meisten von ihnen unterscheiden. Dabei sind diejenigen Weibchen im Vorteil, die über mehr Duftrezeptorvarianten der TAAR-Gruppe verfügen. Zu diesem Schluss kommen Forscher der ...

  • mehr ...


 

Um frage

  • Sind Sie gegen FSME geimpft?
  •  ja
  •  nein

  •  

Marke suchen

Bookmark and Share

News letter

Abonnieren Sie kostenlos den Newsletter.

 
Copyright © 2007-2018 MED-Reporter.at. All rights reserved. |  Nutzungsbedingungen
Diese Seite ist optimiert für MS InternetExplorer 8, FireFox 3, Opera 9.5 und Safari 3.1.
go top ...